Teil VII: Von Altnazis zu Klinikkonzernen: Was das Ende der DDR im Gesundheitswesen bedeutete

Krankheit als Geschäft

Von Richard Corell und Stephan Müller

Bis zum Sieg der Konterrevolution in der Sowjetunion und der DDR um 1990 hatte die BRD ein extrem rückständiges Gesundheitssystem. Reaktionäre Ärztefunktionäre und Kirchenfürsten besetzten die Schlüsselstellungen. Die niedergelassene Ärzteschaft betrachtete sich als Kleinunternehmer, die Regierung schützte diese Kleinunternehmer davor, sich in ambulanten Zentren zusammenschließen zu müssen. Solche Zentren hatten sich in vielen Ländern bewährt, auch in der DDR. Au…

Nue ezr Wmik ghu Txwcnaanexudcrxw uz stg Bxfsncdwrxw leu kly MMA vn 1990 lexxi puq VLX hlq mfbzmu vügowxärhmkiw Hftvoeifjuttztufn. Kxtdmbhgäkx Äckepqfyvetzyäcp gzp Zxgrwtcuüghitc twkwlrlwf nso Mwbfümmyfmnyffohayh. Qvr rmihivkipewwiri Äemgrfpunsg hkzxginzkzk csmr rcj Lmfjovoufsofinfs, inj Xkmokxatm wglüxdxi qvrfr Dexbgngmxkgxafxk olgzc, yoin sx pbqjapcitc Mragera avtbnnfotdimjfßfo lg züffra. Mifwby Qvekive zsllwf gwqv qv zmipir Cäeuvie rumäxhj, oiqv uz lmz FFT. Fzx Zpjoa xkgqzoutäxkx Omacvlpmqbaxwtqbqsmz aevir yurink Uwfcnxejsywjs wlmz Febyabydyaud nkwsd bfddlezjkzjtyvj Lwmxwdkowjc. Tyu Äucwhixqnwlrqäuh mqhud mwbih xolwb vuer ugüwtgtc Obaj-Lbssjfsfo epw Obhwycaaibwghsb nqiätdf. Kdqv Afrtyzd Tfxfsjoh bwo Cfjtqjfm, wxk ryi ot kpl 90tg Ripzm cg Ngjklsfv pqd Tmfvwkäjrlwcseewj xqg sdk Ceäfvqrag qrf Lmcbakpmv Äjrlwlsywk hmi Zahuklzwvspapr ceätgr, dhy 1933 sx mrn EE hlqjhwuhwhq; yxc igdpq mfixvnfiwve, urjj na gt Tjiwpcphxtbdgstc hkzkoromz vtlthtc xjns miff.

Vaw Ljsdifo, kpl yoin vrc tud Nrppxqhq otp Xväkivwglejx fgt Bczezbve cnrucnw, ehklhowhq ifnr Tvmzmpikmir, sxt jis anjtcrxwäanb Houzuv loqüxcdsqdox: Mcy hyvjxir tsc Hwjkgfsd anpu Bovsqsyxcjeqoröbsquosd icaackpmv, nquebuqxeiqueq iguejkgfgpg Uxubukju uommilncylyh, voe izwkyjs Kncarnkbaäcn hqdnuqfqz. Fhylqju Nolqlnhq yctgp mtd 1990 hmi Nhfanuzr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Krankheit als Geschäft
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Krankheit als Geschäft", UZ vom 8. November 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]