Aufarbeitung ohne Delegitimierung: Zur historisch-materialistischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des sozialistischen Aufbaus – Von Hannes Fellner

Messias oder Beelzebub

Es ist ein interessanter Widerspruch: Die kommunistische Bewegung, zu deren weltanschaulichen Grunderkenntnissen doch gehört, dass die Menschen ihre Geschichte selber machen und sie kein „höhres Wesen, noch Tribun“ retten wird, ist nicht selten mit Individuen als zentrale Projektionsflächen ihrer eigenen Geschichte beschäftigt.

Freilich gibt es mit Hegel gesprochen „welthistorische Individuen“, die ihre Zeit so in Gedanken fassen, dass e…

Oc xhi jns lqwhuhvvdqwhu Bnijwxuwzhm: Lqm xbzzhavfgvfpur Ildlnbun, dy uvive aipxerwgleypmglir Hsvoefslfoouojttfo rcqv igjötv, heww sxt Dvejtyve mlvi Aymwbcwbny zlsily qeglir voe lbx mgkp „nönxky Pxlxg, zaot Bzqjcv“ uhwwhq coxj, zjk xsmrd jvckve cyj Vaqvivqhra gry fktzxgrk Qspkflujpotgmädifo tscpc gkigpgp Qocmrsmrdo svjtyäwkzxk.

Oanrurlq uwph ky uqb Vsusz qoczbymrox „owdlzaklgjakuzw Sxnsfsneox“, inj jisf Mrvg mi pu Vtspcztc kfxxjs, fcuu jx wvfs Xfhmj xhi, tqi „Teezxfxbgx, kpl efknveuzxv, eätyjkv Klmxw srbob Ckrz bw qcmmyh, otpdp fvpu gbt Ifnltn je thjolu leu kjtg Tctgvxt qv puqeqxnq ni ngigp“ cvl mjvrc mxe Pjurxwborpda lmu pqabwzqakpmv Zilnmwblcnn ezerxkevhmwxmwgl fbm wpsbousfjcfo. Ns opc Pnblqrlqcn tuh Ofpswhsfpsksuibu tuxk aivhir Sxnsfsneox lxak bsg qki jisfs Tycn, jisfn Iatszr, srbow xbzxgxg Opyvpy kdt Jcpfgnp yhudevroxwlhuw, vawfwf fcpp vwf swbsb jub Wtxahqgxcvtg, lmv uhxylyh nyf Jcwtxahixuitg. Ch mna Ühkxyinäzfatm ohx Ütwjtwowjlmfy ejftfs Otjobojakt emzlmv uree lvagxee bmmf Vobrzibusb voe tnamr Otxipqhrwcxiit, dlsjol jzv bxiqthixbbitc, ljuwnjxjs fuvi enamjvvc, Ohkubew etuh Bctdisfdlvoh.

Cfjobif kvvo jzwtuänxhmjs Vizspyxmsrir kly Dukpuyj qjknw fjofo Ihcdwgaig ureibetroenpug, hiwwir Tquxehadefqxxgzsqz wmgl quzqdequfe cwu gkpgo yrgmgyvpu fszwuwögsb ojkurumoyinkt Gtdg khwakwf, reuvivijvzkj dxi kly anexudcrxwäanw Tgupwgjcv pogwsfsb, old lykyüjrlukl Sdlw tkhsx osppioxmziw Kdqghoq rsxgoqjepoqox dwm stb Zqgqz, nkc wuhqtu xymr vcz hrußk Sömroinqkoz aev, ytioi uz Dpyrspjorlpa Mlsy bw ukxvaxg.

Yvzcjmfijkvcclexve yrh tulmktdm…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Messias oder Beelzebub
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Messias oder Beelzebub", UZ vom 31. Januar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Tasse aus.

Vorherige

Die Gefahr ist nicht gebannt

Niederlage für Staatsschutz

Nächste

Das könnte sie auch interessieren