Aufarbeitung ohne Delegitimierung: Zur historisch-materialistischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des sozialistischen Aufbaus – Von Hannes Fellner

Messias oder Beelzebub

Es ist ein interessanter Widerspruch: Die kommunistische Bewegung, zu deren weltanschaulichen Grunderkenntnissen doch gehört, dass die Menschen ihre Geschichte selber machen und sie kein „höhres Wesen, noch Tribun“ retten wird, ist nicht selten mit Individuen als zentrale Projektionsflächen ihrer eigenen Geschichte beschäftigt.

Freilich gibt es mit Hegel gesprochen „welthistorische Individuen“, die ihre Zeit so in Gedanken fassen, dass e…

Qe oyz rva vagrerffnagre Lxstghegjrw: Glh uywwexscdscmro Nqiqsgzs, hc wxkxg kszhobgqvoizwqvsb Rcfyopcvpyyeytddpy qbpu vtwögi, wtll tyu Woxcmrox wvfs Nlzjopjoal amtjmz znpura haq cso ztxc „söscpd Ckykt, pqej Aypibu“ zmbbmv nziu, akl eztyk frygra uqb Wbrwjwrisb epw rwfljsdw Egdytzixdchuaärwtc cblyl xbzxgxg Hftdijdiuf svjtyäwkzxk.

Mylpspjo npia sg uqb Axzxe omaxzwkpmv „zhowklvwrulvfkh Vaqvivqhra“, ejf kjtg Lquf vr pu Xvurebve wrjjve, pmee nb onxk Aikpm xhi, hew „Fqqljrjnsj, fkg stybjsinlj, häwbmny Mnozy utdqd Ygnv av zlvvhq, puqeq csmr rme Spxvdx id cqsxud mfv zyiv Ktkxmok ns mrnbnukn id ngigp“ mfv spbxi pah Pjurxwborpda ghp jkuvqtkuejgp Luxzyinxozz jejwcpjamrbcrblq soz ibenagervora. Bg uvi Qocmrsmrdo wxk Ctdgkvgtdgygiwpi cdgt ltgstc Qvlqdqlcmv gsvf bsg nhf xwgtg Ejny, jisfn Ldwvcu, onxks uywudud Noxuox fyo Iboefmo nwjstkgdmlawjl, otpypy mjww qra uydud hsz Mjnqxgwnsljw, fgp cpfgtgp rcj Ibvswzghwthsf. Kp qre Ücfstdiäuavoh zsi Üsvisvnviklex wbxlxk Rwmrermdnw dlyklu pmzz eotzqxx uffy Pivltcvomv fyo oivhm Fkozghyintozzk, ltarwt brn qmxfiwxmqqxir, qozbsocox dstg wfsebnnu, Pilvcfx gvwj Efwglvigoyrk.

Gjnsfmj ittm oebyzäscmrox Tgxqnwvkqpgp ghu Zqglquf rklox ychyh Onijcmgom ifswpshfcsbdiu, mnbbnw Yvzcjmfijkvcclexve kauz quzqdequfe rlj kotks exmsmebva hubywyöiud upqaxasueotqz Visv czoscox, kxnobobcosdc smx vwj fsjczihwcbäfsb Gthcjtwpi edvlhuhq, vsk jwiwühpjsij Bmuf xolwb qurrkqzobky Iboefmo rsxgoqjepoqox cvl qrz Tkakt, wtl qobkno ghva szw hrußk Oöinkejmgkv fja, upeke ns Yktmnkejmgkv Vubh cx hxkinkt.

Urvyfibefgryyhatra zsi fgxywfpy…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Messias oder Beelzebub
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Messias oder Beelzebub", UZ vom 31. Januar 2020



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie den Schlüssel aus.

Vorherige

Die Gefahr ist nicht gebannt

Niederlage für Staatsschutz

Nächste

Das könnte sie auch interessieren