Neue DKP-Gruppe in Berlin-Spandau

Am 13. August wurde in Berlin-Spandau eine neue DKP-Gruppe gegründet. Zunächst hatte sich ein parteiübergreifendes Aktionskollektiv Anstoß gebildet, um die Quartalszeitung der DKP Berlin auch in Spandau zu verbreiten. Schließlich traten mehrere Mitglieder des Kollektivs der DKP bei, so dass einer Gruppengründung nichts mehr im Wege stand. Am 13. August, an dem das bürgerliche Berlin an den angeblich anlasslosen „Mauerbau“ von 1961 erinnert, stand die Grenzsicherung der DDR als Thema auf der Tagesordnung der konstituierenden Versammlung. Nach ausführlicher Diskussion mit Zeitzeugen gründete sich die Gruppe gemäß der Statuten der DKP.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Neue DKP-Gruppe in Berlin-Spandau", UZ vom 21. August 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Vorherige

    Kundgebung gegen Sanktionen

    Gemeinsam arbeiten und gemeinsam feiern in der KLS

    Nächste