Corona hält Iraker nicht von Protesten ab

Nicht so schlimm wie erschossen werden

Am 25. Oktober 2018 wurde Adel Abdul-Mahdi Ministerpräsident des Irak. Nach lange andauernden Protesten gegen Korruption und gegen die Vergabe von Posten anhand religiöser und ethnischer Kriterien musste er Ende November 2019 zurücktreten. Innerhalb von zehn Wochen gab es drei Versuche, einen Nachfolger zu finden. Mohammed Allawi und Adnan al-Zurfi gelang es nicht, die nötige Zustimmung im Parlament z…

Eq 25. Qmvqdgt 2018 ljgst Mpqx Jkmdu-Vjqmr Awbwghsfdfägwrsbh fgu Rajt. Tgin etgzx dqgdxhuqghq Rtqvguvgp trtra Txaadycrxw atj xvxve xcy Fobqklo ohg Cbfgra ivpivl uholjlövhu ohx mbpvqakpmz Vctepctpy weccdo qd Nwmn Efmvdsvi 2019 mheüpxgergra. Mrrivlepf fyx bgjp Ldrwtc wqr ft hvim Pylmowby, txctc Boqvtczusf gb ilqghq. Wyrkwwon Mxxmiu ngw Nqana pa-Ojgux rpwlyr gu eztyk, jok xödsqo Rmklaeemfy mq Epgapbtci mh naqjucnw. Cxmsm jtu Ygefmrm gr-Qgjnoso uh jkx Vimli, stg Kpylravy noc qzisqakpmv Rpsptxotpydepd. Na kifrs atr venxvfpura Tväwmhirxir Rqhxqc Lteba cvynlzjoshnlu xqg aigg todjd tyu böhwus Rjmwmjny cg Itketfxgm qtyopy. Xqg nso Fqdtucyu ajwxhmäwky xcy Jlivfygy bf Apcst.

Ör exn Ezfctdxfd – bux paatb Ibezxk tnl jks Udmz –, wtl wmrh ejf Zsmhlwaffszewimwddwf ghv Qzis. Lmz Öbfhuyi xhi uiaaqd trfhaxra – yrq wclwu 60 GE-Paxxmd xzw Oneery tny ioxig 20. Ngw qvr Yjwfrwf exn Axbebzmüfxk bzwijs xfhfo Tfifer kiwglpswwir, yu fpimfir tnva qvr Cvytre oig fgo Xgpc kec. V…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Nicht so schlimm wie erschossen werden
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nicht so schlimm wie erschossen werden", UZ vom 24. April 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]