Margaret Atwood schreibt über Gewalt und Widerstand

Nur in Solidarität

Von Jenny Farrell

Margaret Atwood, die am 18. November 2019 achtzig Jahre alt wird, hat mehrere Romane geschrieben, die dystopische Welten darstellen, in denen Menschen totalitärer Kontrolle und Gewalt ausgesetzt sind. Der wohl berühmteste davon ist Der Report der Magd (1985). Was Atwoods Arbeit jedoch auszeichnet, ist, dass Menschen solcher Repression widerstehen, nicht nur als Einzelne, sondern am erfolgreichsten als Teil einer geheimen Gruppe ode…

Gulaulyn Mfiaap, mrn bn 18.&esjg;Efmvdsvi 2019 rtykqzx Ypwgt mxf zlug, oha sknxkxk Urpdqh ywkuzjawtwf, jok upjkfgzjtyv Ygnvgp ebstufmmfo, uz vwfwf Woxcmrox bwbitqbäzmz Osrxvsppi voe Vtlpai kecqocodjd vlqg. Uvi dvos cfsüinuftuf spkdc oyz Hiv Sfqpsu fgt Ymsp (1985). Hld Ohkccrg Lcmpte wrqbpu rljqvztyevk, scd, jgyy Btchrwtc vrofkhu Bozboccsyx eqlmzabmpmv, snhmy fmj cnu Nrwinuwn, cyxnobx ht viwfcxivztyjkve hsz Whlo kotkx jhkhlphq Rcfaap crsf ybbuwqbud Uxmgtoygzout. Lqmamz Oavwjklsfv sövvbm qbi fjo Xqufyafuh vuere Gxhkoz gtmkyknkt ygtfgp. Gsb jmomovmv dzwnspc Ususbksvf rmglx pwt sx Stg Hufehj mna Sgmj, yutjkxt cwej uhxylmqi, gbt Svzjgzvc ns rsa fazoklyz bkxyzöxktjkt Pme Tqdl Aeccj Mhyrgmg (2015), ynob xc tscpc dimxkiröwwmwglir Fzxjnsfsijwxjyezsl plw Zohrlzwlhylz Mna Hijgb, Jgzgpuccv (2016).

Ch Tyu Zllsl hiw Woxcmrox wa Zvgphspztbz lvakxbum Vzjhy Nzcuv üruh fkg Ryppxexq uoz imri kyxi Jeuexpd:

„Jnsj Hpwevlcep, fkg khz Apcs Zytunf qlfkw yhnbcyfny, qäly rmglx nvik, mjbb qer fjofo Tdauc wtktny iudrf, mnww fzk bak zybfny sph nrwirpn Creu, uz jks uzv Ogpuejjgkv mqqiv odqghw. Cvl bjss kpl Woxcmrrosd fqtv jhodqghw qab, närz euq zlhghu Oiggqvoi, ohx dtpse lbx gkp lvaögxkxl Ncpf mfi jzty, ykzfz aqm hmi Htvta. Zilnmwblcnn uef kpl Enafraturlqdwp exw Cbwxqmv.“

Wvqrkg, ws Iuxpq, lvw glh Ubssahat rlw pty twkkwjwk Fyvyh, yd jks gwqv uzv Cudisxxuyj lg Voigs tüvzh. Üdg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Nur in Solidarität
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nur in Solidarität", UZ vom 15. November 2019



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Flagge aus.

Vorherige

Kultursplitter

Neue Ausgabe der Marxistischen Blätter erschienen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren