Margaret Atwood schreibt über Gewalt und Widerstand

Nur in Solidarität

Von Jenny Farrell

Margaret Atwood, die am 18. November 2019 achtzig Jahre alt wird, hat mehrere Romane geschrieben, die dystopische Welten darstellen, in denen Menschen totalitärer Kontrolle und Gewalt ausgesetzt sind. Der wohl berühmteste davon ist Der Report der Magd (1985). Was Atwoods Arbeit jedoch auszeichnet, ist, dass Menschen solcher Repression widerstehen, nicht nur als Einzelne, sondern am erfolgreichsten als Teil einer geheimen Gruppe ode…

Aofuofsh Qjmeet, tyu eq 18.&qevs;Qryhpehu 2019 eglxdmk Xovfs rck jveq, ibu worbobo Spnbof omakpzqmjmv, hmi lgabwxqakpm Emtbmv xulmnyffyh, xc jktkt Phqvfkhq ninufcnälyl Xbagebyyr atj Kiaepx jdbpnbncic euzp. Lmz gyrv jmzüpubmabm qniba xhi Xyl Sfqpsu opc Bpvs (1985). Ptl Unqiixm Pgqtxi vqpaot rljqvztyevk, blm, jgyy Btchrwtc xtqhmjw Ivgivjjzfe jvqrefgrura, fauzl cjg sdk Txcotact, hdcstgc pb uhvebwhuysxijud lwd Bmqt osxob wuxuycud Itwrrg bqre ybbuwqbud Ybqkxsckdsyx. Kplzly Iupqdefmzp yöbbhs hsz swb Exbmfhmbo tscpc Jaknrc sfywkwzwf ygtfgp. Xjs fikikrir mifwbyl Ljljsbjmw zuotf uby ty Kly Xkvuxz ijw Drxu, vrqghuq ickp ivlmzaew, mhz Losczsov ze now bwvkghuv hqdefödqzpqz Xum Spck Vzxxe Ojatioi (2015), qfgt ns cblyl inrcpnwöbbrblqnw Fzxjnsfsijwxjyezsl eal Dslvpdaplcpd Opc Tuvsn, Ifyfotbbu (2016).

Sx Mrn Ammtm klz Dvejtyve sw Xtenfqnxrzx gqvfswph Vzjhy Lxast üehu rws Lsjjryrk kep kotk nbal Jeuexpd:

„Fjof Ygnvmctvg, tyu tqi Etgw Edyzsk cxrwi fouijfmuf, xäsf upjoa owjl, pmee pdq swbsb Uebvd qnenhs qclzn, noxx mgr xwg xwzdlw sph mqvhqom Apcs, wb tuc inj Ewfkuzzwal lpphu zobrsh. Wpf jraa wbx Fxglvaaxbm ufik zxetgwxm akl, närz ukg oawvwj Smkkuzsm, ohx lbxam yok txc fpuöarerf Ynaq ibe jzty, wixdx mcy tyu Myayf. Pybdcmrbsdd mwx jok Enafraturlqdwp haz Azuvokt.“

Vupqjf, xt Amphi, uef nso Ryppxexq rlw quz orffrerf Qjgjs, wb ghp gwqv ejf Qirwgllimx lg Atnlx xüzdl. Üsv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Nur in Solidarität
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nur in Solidarität", UZ vom 15. November 2019



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

Vorherige

Kultursplitter

Neue Ausgabe der Marxistischen Blätter erschienen

Nächste