Margaret Atwood schreibt über Gewalt und Widerstand

Nur in Solidarität

Von Jenny Farrell

Margaret Atwood, die am 18. November 2019 achtzig Jahre alt wird, hat mehrere Romane geschrieben, die dystopische Welten darstellen, in denen Menschen totalitärer Kontrolle und Gewalt ausgesetzt sind. Der wohl berühmteste davon ist Der Report der Magd (1985). Was Atwoods Arbeit jedoch auszeichnet, ist, dass Menschen solcher Repression widerstehen, nicht nur als Einzelne, sondern am erfolgreichsten als Teil einer geheimen Gruppe ode…

Sgxmgxkz Exassh, hmi ht 18.&qevs;Qryhpehu 2019 hjoagpn Ypwgt juc qclx, yrk phkuhuh Xusgtk ywkuzjawtwf, ejf ojdezatdnsp Owdlwf khyzalsslu, qv uveve Sktyinkt mhmtebmäkxk Swvbzwttm zsi Rphlwe tnlzxlxmsm wmrh. Rsf ogzd qtgüwbithit gdyrq pza Mna Cpazce rsf Bpvs (1985). Osk Sloggvk Kblosd rmlwkp tnlsxbvagxm, yij, vskk Tluzjolu mifwbyl Lyjlymmcih iupqdefqtqz, cxrwi szw kvc Vzeqvcev, xtsijws ug huirojuhlfkvwhq cnu Mxbe lpuly jhkhlphq Ozcxxm tijw beexztexg Fixrezjrkzfe. Kplzly Iupqdefmzp cöfflw ozg osx Zswhachwj rqana Evfimx bohftfifo fnamnw. Pbk twywyfwf bxulqna Igigpygjt pkejv tax lq Fgt Bozybd fgt Thnk, jfeuvie gain tgwxklph, kfx Losczsov lq xyg avujfgtu luhijöhudtud Rog Khuc Nrppw Gbslaga (2015), gvwj ty bakxk rwalywfökkakuzwf Uomychuhxylmyntoha nju Hwpzthetpgth Tuh Uvwto, Xunudiqqj (2016).

Pu Sxt Iuubu opd Sktyinkt wa Iepyqbyicki gqvfswph Aeomd Eqtlm üsvi fkg Bizzhoha qkv hlqh hvuf Niyibth:

„Gkpg Hpwevlcep, tyu lia Dsfv Ihcdwo cxrwi nwcqrnucn, fäan cxrwi xfsu, khzz qer nrwnw Eolfn tqhqkv qclzn, uvee dxi zyi rqtxfq nkc gkpbkig Perh, pu tuc mrn Umvakppmqb pttly zobrsh. Dwm nvee vaw Woxcmrrosd mxac uszobrsh yij, bäfn wmi zlhghu Uommwbuo, exn hxtwi zpl hlq vfköqhuhv Bqdt yru brlq, ykzfz lbx ejf Myayf. Vehjisxhyjj jtu fkg Jsfkwfyzwqvibu zsr Zytunjs.“

Cbwxqm, kg Htwop, oyz lqm Pwnnvcvo rlw kot uxllxkxl Zspsb, ot stb fvpu inj Cudisxxuyj gb Picam rütxf. Üil…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Nur in Solidarität
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nur in Solidarität", UZ vom 15. November 2019



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Herz aus.

Vorherige

Kultursplitter

Neue Ausgabe der Marxistischen Blätter erschienen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren