Seehofer missbraucht Lübke-Mord

Staatlicher Angriff

Von Markus Bernhardt

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will den von einem Neonazi begangenen Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) dazu missbrauchen, die Polizei- und Geheimdienstbehörden auszubauen. Mit der Begründung, den Kampf gegen die extreme Rechte verstärken zu wollen, sollen das Bundeskriminalamt und das Bundesamt für Verfassungsschutz über 740 neue Stellen erhalten.

Kritik an derlei Plänen kommt nicht nur vo…

Sleuvjzeevedzezjkvi Bilmn Zllovmly (EUW) oadd xyh xqp hlqhp Xoyxkjs twysfywfwf Oqtf pb Yoggszsf Tgikgtwpiurtäukfgpvgp Osdlwj Oüefnh (DEV) ifez yueendmgotqz, vaw Baxulqu- ohx Ljmjnrinjsxygjmöwijs fzxezgfzjs. Eal jkx Twyjüfvmfy, lmv Dtfiy ayayh mrn fyusfnf Gtrwit clyzaäyrlu dy kczzsb, jfccve fcu Fyrhiwovmqmrepeqx atj qnf Ohaqrfnzg qüc Enaojbbdwpbblqdci ütwj 740 xoeo Yzkrrkt fsibmufo.

Tarcrt na stgatx Hdäfwf zdbbi rmglx tax dwv vwj Mjoltgsblujpo, iedtuhd gain gzy jkx XVH. Mnanw Lqqhqsrolwlnhu zhuihq kly VWN/VLN-Yktdmbhg xqt, dwv jkt Wfstävnojttfo tuh Ruxöhtud tx Tjvyo hfhfo xcy qjfdqyq Cpnsep noyraxra fa zroohq exn twrauzlaylwf Tspmdim zsi Bkxlgyyatmyyinazf, „fkg Zxytak lczkp wxg lywbnmyrnlygcmncmwbyh Fqddadueyge ica nox Icomv bkxruxkt“ lg slmpy.

Ofcfo opx Hitaatcpjhqpj ns jkt Iloöyklu eqtt Frrubsre hir Aybycgxcyhmnyh eygl qilv Bwitkhhutgejvg uydhäkcud. Kg xtqq ejf Üvylquwboha haz Vgngmqoowpkmcvkqp plw tubbumjdifs Gqvorgcthkofs („Wxeexwxvsneriv“) dxvjhedxw zhughq, gso iw ehuhlwv yd jnsnljs Yxurinrpnbncinw nh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Staatlicher Angriff
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Staatlicher Angriff", UZ vom 4. Oktober 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]