Freidenker-Lesung: „Wunsch der Verwüstlichen“ von und mit Mesut Bayraktar

Datum/Zeit
Date(s) - 14/12/2021
19:00 - 21:00

Kategorien


Die Münchner Freidenker laden ein:

Lesung aus „Wunsch der Verwüstlichen“
mit Mesut Bayraktar

Dienstag, 14. Dezember 2021, 19 Uhr

Der Schriftsteller Mesut Bayraktar (geboren 1990 in Wuppertal) liest aus seinem Roman „Wunsch der Verwüstlichen“ vor, der im Sommer 2021 im Autumnus Verlag erschienen ist.

„Was auf den ersten Blick wie ein Roadtrip-Roman erscheint, entpuppt sich in seinem weiteren Verlauf als eine Aufführung menschlicher Begegnung in einem Zeitalter der Entfremdung. Bayraktar thematisiert mehr als nur die Beziehung zweier Brüder, die zwar unterschiedlicher kaum sein könnten, die sich aber bei genauerem Hinsehen auch in ihrem Unterschied gleich sind. Beide Brüder gingen von der Straße ab, die jedem Arbeiterkind noch vor der Geburt vorgepflastert wird. Während Karl den widrigen Weg der Akademien auf sich nahm, verließ Can sich auf seinen Körper, Instinkt und auf seine Hände.“
(Aus der Rezension „Das falsche Leben“ von Kamil Tybel, UZ vom 12. November 2021)

Von Bayraktar ist bisher die Abhandlung „Der Pöbel und die Freiheit – Eine Untersuchung zur Philosophie des Rechts von G.W.F. Hegel“ (Papyrossa-Verlag, 2021), der Roman „Briefe aus Istanbul“ und das Theaterstück „Die Belagerten“ (beides Verlag Dialog-Edition, 2018) erschienen. Er arbeitet als Redakteur beim Magazin „nous – konfrontative Literatur“ (nous-online.net).

Auf Grund der pandemischen Lage findet die Lesung als Videokonferenz statt. Die Einwahldaten für Zoom sind:

Meeting-ID: 816 8828 3237
Kenncode: 351161

Um am 14. Dezember an der Videokonferenz teilnehmen zu können, bitte dann auf https://us02web.zoom.us/join klicken und nacheinander die obigen Daten eingeben.

Wir freuen uns auf eine spannende Lesung und Diskussion.

 


Im Kalender speichern