Marx & Ökologie

Datum/Zeit
Date(s) - 13/03/2021
10:30 - 17:00

Kategorien


Das Marxsche Kapital als Theorie des gesellschaftlichen Stoffwechsels

Videokonferenz des Gesprächskreises Dialektik & Materialismus in Zusammenarbeit mit der Marx-Engels-Stiftung

Produktivkraft der Arbeit
Die Produktivkraft der Arbeit gibt an, wie viel Naturstoff durch eine bestimmte Arbeitsmenge menschlichen Bedürfnissen gemäß umgewandelt werden kann. Sie ist damit ein entscheidender Punkt für die Darstellung des Stoffwechselprozesses der Menschen mit der Natur. Gibt es einen spezifisch kapitalistischen Typ der Produktivkraftentwicklung? Ist der Kapitalismus noch in der Lage die Produktivkraft der Arbeit richtig zu bewerten? Ist eine nachhaltige Steigerung der Produktivkraft der Arbeit, d.h. wirklicher Fortschritt mit den Naturgesetzen der kapitalistischen Produktionsweise vereinbar?

Seminarleitung: Ansgar Knolle-Grothusen, Hamburg

Anmeldung unbedingt erforderlich unter: post@akdiamat.de
Kostenbeitrag 10 / 5 Euro
(Studierende, lernende Jugend)


Im Kalender speichern