Materialismus – Begriff – Geschichte: Materialistisch denken

Datum/Zeit
Date(s) - 10/09/2021
16:30 - 19:00

Kategorien


Videokonferenz des Gesprächskreises Dialektik & Materialismus in Zusammenarbeit mit der Marx-Engels-Stiftung

Die Doktrin des Materialismus ist eine der kontroversten in der Geschichte der Ideen. Das Problem, mit dem man konfrontiert wird, ist, dass es atemberaubend unklar ist, was die These des Materialismus genau besagt. Ist es eine ontologische, eine linguistische oder epistemologische These? Ist der Materialismus eine a priori oder a posteriori Doktrin? Diese Fragen stehen im Zentrum kontemporärer Debatten innerhalb der analytischen Philosophie. Diese werden zwar unter dem Label „Physikalismus“ durchgeführt, aber Physikalismus wird in diesen Debatten – von der überwiegenden Mehrheit – synonym mit dem Materialismus gebraucht. Ziel des Seminars ist es einerseits in diese kontemporären Debatten einzuführen und die pro und contra Argumente zu evaluieren. Das ist deswegen interessant, weil die Debatte mit analytischen Mitteln durchgeführt wird, über die die ältere materialistische Tradition nicht verfügt hat. Und andererseits zu eruieren, ob eine der kontemporären Varianten des Materialismus/Physikalismus mit dem Marx‘schen Materialismus kompatibel ist.

Seminarleitung: Dacian Bugnar, Köln

Anmeldung unter: post@akdiamat.de

Kostenbeitrag 5 Euro (Studierende, lernende Jugend)


Im Kalender speichern