Jugend

Zusammen, was zusammen gehört: Der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele spricht beim Camptreffen. (Foto: Tom Brenner)

Zusammen, Was Zusammen Gehört: Der Dkp Vorsitzende Patrik Köbele Spricht Beim Camptreffen. (foto: Tom Brenner)

Beim Festival der Jugend hat sich die Freundschaft zwischen SDAJ und DKP gezeigt

Ein Zeichen der Verbundenheit

„Ich bin stolz auf die Freundschaft zwischen der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend und der Deutschen Kommunistischen Partei“, begann der Vorsitzende der DKP, Patrik Köbele, am Sonntagabend …

WeiterlesenEin Zeichen der Verbundenheit

Fäuste ballen, Hände weg: Nach der Rede Carolus Wimmers, Internationaler Sekretär der Kommunistischen Partei Venezuelas, zeigten die Teilnehmer mit diesem Foto ihre Solidarität mit dem venezolanischen Volk, das sich gegen Angriffe aus den USA verteidigt.  (Foto: Tom Brenner)

Fäuste Ballen, Hände Weg: Nach Der Rede Carolus Wimmers, Internationaler Sekretär Der Kommunistischen Partei Venezuelas, Zeigten Die Teilnehmer Mit Diesem Foto Ihre Solidarität Mit Dem Venezolanischen Volk, Das Sich Gegen Angriffe Aus Den Usa Verteidigt. (foto: Tom Brenner)

Wo der Kommunismus und der Kampf dafür gleichzeitig beginnen: Das war das Festival der Jugend

Fäden spinnen, mutig sein

Beim Subbotnik nimmt man ein Stück Kommunismus vorweg“, ruft der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele ins Mikro, „damit hatte Lenin ja Recht“. Auf dem Platz vor ihm …

WeiterlesenFäden spinnen, mutig sein

Umweltpolitik ist politisch

UZ sprach mit Laura Simmer, Mitglied des Organisationsteams “Fridays for Future” in Essen und Mitglied der SDAJ. UZ: Warum gehen jetzt die Schülerinnen und Schüler …

WeiterlesenUmweltpolitik ist politisch

#Scientists4Future: Die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen sind berechtigt

Gemeinsame Stellungnahme von deutschen, österreichischen und schweizerischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu den Protesten für mehr Klimaschutz – #Scientists4Future Zurzeit demonstrieren regelmäßig viele junge Menschen für …

Weiterlesen#Scientists4Future: Die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen sind berechtigt