Kuba

Mit der Währungsangleichung steigen in Kuba die Löhne – aber auch die Preise. (Foto: Ministerio del Comercio Interior de Cuba)

Die Währungsvereinheitlichung in Kuba verunsichert viele

Kein Weg zurück

Seit dem 1. Januar gibt es in Kuba mit dem „Peso Cubano“ (CUP) nur noch eine Währung mit dem festen Umtauschkurs von 24 CUP zu …

WeiterlesenKein Weg zurück

Kubas Staatspräsident Miguel Díaz-Canel in Matanzas im Gespräch auf der Straße

Die Covid-19-Pandemie und der Impfstoff „Soberana“

Souveränität für Kuba

Für Kuba war die Pandemie nicht nur eine harmlose Erkältung wie in Trumps USA oder Bolsonaros Brasilien, sondern eine ernsthafte Bedrohung. Wie bei Katastrophen durch …

WeiterlesenSouveränität für Kuba

Alltag in Havanna, Anfang Dezember (Foto: Irene Pérez / Cubadebate)

Kuba reagiert auf die Folgen der Pandemie

Keine Schocktherapie

Die Corona-Pandemie hat auch Kuba hart getroffen. Während die Kubaner in den „Henry-Reeve-Brigaden“ überall auf der Welt gegen das Virus kämpfen, ist mit dem Tourismus …

WeiterlesenKeine Schocktherapie

„Den Wirtschaftskrieg gegen Kuba beenden“, forderten die Delegierten. (Foto: Thomas Brenner)

Solidarität mit Kuba in Wort und Tat

Sichtbar machen

Die „Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba“ tagte kürzlich in Frankfurt (UZ vom 25. September). UZ sprach mit der Vorsitzenden Petra Wegener.UZ: Was habt ihr vor?Petra Wegener: Wir haben wieder …

WeiterlesenSichtbar machen

Rede des kubanischen Präsidenten Miguel Díaz-Canel bei der Generaldebatte der 75. Vollversammlung der Vereinten Nationen

Gegen die entmenschlichte Politik der Diktatur des Marktes

Herr Generalsekretär,Herr Präsident, eine globale Epidemie hat das tägliche Leben drastisch verändert. Von einem Tag zum anderen haben sich Millionen Menschen angesteckt und tausende sterben, …

WeiterlesenGegen die entmenschlichte Politik der Diktatur des Marktes

Ein Kontingent der kubanischen Henry-Reeve-Brigade wird nach Montserrat zur Behandlung von COVID-19-Patienten verabschiedet. Montserrat gehört zu den Kleinen Antillen und ist ein britisches Überseegebiet. (Foto: Twitter/ @BrunoRguezP)

Die USA tun nach wie vor alles, um das sozialistische Kuba zu zerstören

„Hunger und Verzweiflung hervorrufen“

Als Fidel Castro am 1. Januar 1959 in Santiago de Cuba die Unabhängigkeit der Insel von der Vorherrschaft ausländischer Mächte erklärte, kündigte er zugleich an, dass …

Weiterlesen„Hunger und Verzweiflung hervorrufen“