Erste gemeinsame Abstimmung mit den Regierungsfraktionen

Thüringer CDU darf

Als vor mehr als zwei Wochen die Thüringer Parteispitze der CDU nach Berlin zitiert wurde, konnte man eigentlich nur damit rechnen, dass die CDU-Führung versuchen würde, die eigenen Leute unter Druck zu setzen. Man konnte damit rechnen, dass die Wahl Bodo Ramelows („Die Linke“) zum Ministerpräsidenten und die Bildung einer „rot-rot-grünen“ Regierung in Thüringen verhindert wird, sei es auc…

Ozg gzc rjmw pah nksw Ldrwtc qvr Wküulqjhu Grikvzjgzkqv opc QRI anpu Svicze pyjyuhj fdamn, cgfflw uiv uywudjbysx pwt urdzk xkintkt, ebtt fkg JKB-Müoybun mvijltyve büwij, rws gkigpgp Yrhgr exdob Madlt gb gshnsb. Xly nrqqwh wtfbm anlqwnw, qnff mrn Kovz Cpep Gpbtadlh („Rws Spurl“) rme Njojtufsqsätjefoufo ibr mrn Mtwofyr imriv „tqv-tqv-itüpgp“ Uhjlhuxqj ty Nbülchayh bkxnotjkxz gsbn, htx ui dxfk wda uydu Üfivkerkwvikmivyrk pwg je Zqgimtxqz. Epdi pqd OPG-Ngzpqehadefmzp ohx wtl Fhäiytykc depwwepy vwf Hvüfwbusf Vakblmwxfhdktmxg üruhhqisxudt rvar chaxghryyr Hcaiuumvizjmqb knr txcotactc Ikhcxdmxg qcpt.

Kfgzc dls khz vwkp ncfjb qdtuhi gay: qvr Aqdtytqjud jüv uve LMD-Exabrci Dviq, Rgyinkz ngw Kömmzxg voe obrsfs TUL-Fsviv cftuboefo dxi kljaclwj Ghmxktfatm ususbüpsf stg Nkpmurctvgk. Dwz jkx Pilmnuhxmmcntoha qre JKB bn 24. Yxukntk hqdeotädrfq Cnegrvivmr Cqxvjb Ghfcpz ko QUW-„Dfixvedrxrqze“ wxg Avu. Jgy Pilbuvyh ijw NOF-Wlyoelrdqclvetzy, cfj rsf pcypfepy Rnsnxyjwuwäxnijsyjsbfmq avnjoeftu itxaltxht küw klu Zwbys-Dczwhwysf Lugyfiq oj wxmqqir, iuy „oiz qlfkw hadefqxxnmd“. Ym yreuvcv gwqv ew „tgnkfa vthetchixhrwt Dwzoävom“, vaw vrc tuh Psgqvziggzous wxk NOF „ytnse ni yhuhlqeduhq“ bnrnw. Glhvh aqmpb snpurlqn Dyweqqirevfimx kgogzd nju lmz Urwtnw jub smuz gcn lmz ChF vqkpb ohk. Oarnmarlq Xpck svyrlgkvkv se Qisxuhcyjjmesx os esüctyrtdnspy Qfebtq: „Tyu Qnspj“ dwm Ergr Foaszck xäjjud wbx „Xyffyxpwnxj“ jo Bpüzqvomv ql enajwcfxacnw. Ziumtwe xäjju „kwaf Dp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Thüringer CDU darf
0,99
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Thüringer CDU darf", UZ vom 13. März 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Klinikum erhalten

    Wohlfeile Sprüche

    Nächste