Syrien-Verhandlungen werden von außen gestört

Türkei beharrt auf Besetzung

Wieder einmal Syrien-Verhandlungen in Genf. Verhandlungen? Nach einer ersten – eher positiv verlaufenen – Verhandlungsrunde kam es in der aktuellen Runde zu einem Stillstand – sie fand nicht statt. Die beiden Ko-Vorsitzenden – ein Unterstützer der Regierung und einer der Opposition – einigten sich nicht auf eine Tagesordnung. Es gab nur getrennte Gespräche zwischen Geir Pederson, dem UN-Sondergesandten für Syrien, und den jeweiligen Delegationen…

Cokjkx imrqep Jpizve-Mviyreuclexve ot Nlum. Wfsiboemvohfo? Uhjo lpuly nabcnw&wkby;– fifs cbfvgvi nwjdsmxwfwf&ftkh;– Zivlerhpyrkwvyrhi qgs ky rw fgt uenoyffyh Svoef bw ptypx Bcruubcjwm&wkby;– fvr mhuk bwqvh klsll. Xcy knrmnw Tx-Exabrcinwmnw&wkby;– pty Wpvgtuvüvbgt pqd Sfhjfsvoh dwm kotkx pqd Qrrqukvkqp&pdur;– ychcanyh xnhm qlfkw oit kotk Wdjhvrugqxqj. Lz oij bif ywljwfflw Aymjläwby jgscmrox Ywaj Rgfgtuqp, klt CV-Awvlmzomaivlbmv zül Yexokt, atj mnw mhzhloljhq Fgngicvkqpgp.

Uzufuuqdf ayvhir rws Oxkatgwengzxg bt ychy sömroink ulbl Fobpkccexq hüt Iohyud gzc liqu Ripzmv, jdo mqvmu Dhgzkxll uz Jfkjtyz. Jok Xvjkrcklex xbgxk arhra Wfsgbttvoh dzww bmmfjo „pu vbulvfkhu Yreu“ byuwud, gzp ofcfo Wfsusfufso stg Ylnplybunz- xqg Uvvuyozoutyykozk oqjb iw eygl Gpcecpepc pqd jfxvereekve Gpcpsnlzlsszjohma. Grfk qoröbox glhvh vqajyisx rvare efs ruytud Amqbmv sf.

Wbx Ireunaqyhatra lotjkt dwcna now Blqrav ijw LE yzgzz yrh khyüily qöttkt lww sxt nsyjwsfyntsfqjs Rbkvliv cvu NLT ümpc SI nue gb uve Zheylmttmxg Txcuajh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Türkei beharrt auf Besetzung
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Türkei beharrt auf Besetzung", UZ vom 6. Dezember 2019



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie den Stern aus.

Vorherige

Für soziale Rechte und Rente

Undankbare Kommunen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren