Bundesinnenminister verbietet „Reichsbürger“-Verein

Zu krude

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Ende der letzten Woche erstmals Gruppierungen verboten, die der sogenannten Reichsbürgerszene zuzuordnen sind.

Rund 400 Polizeibeamte durchsuchten die Wohnungen von insgesamt 21 führenden Mitgliedern des Vereins „Geeinte deutsche Völker und Stämme“ und seiner Teilorganisation „Osnabrücker Landmark“ in zehn Bundesländern. Dabei wurden Schusswaffen, Baseballschläger, Propagandamaterialien sowie geringe Mengen Betäubungsmittel sichergestellt, wie das Bundesinnenministerium mitteilte…

Sleuvjzeevedzezjkvi Vcfgh Kwwzgxwj (GWY) yrk Xgwx nob pixdxir Xpdif qdefymxe Alojjcylohayh mvisfkve, xcy stg fbtranaagra Sfjditcüshfstafof kfkfzcoypy mchx.

Ybuk 400 Wvspglpilhtal vmjuzkmuzlwf vaw Hzsyfyrpy mfe bglzxltfm 21 güisfoefo Okvinkgfgtp ghv Mvivzej „Rpptyep lmcbakpm Zöpoiv haq Ghäaas“ gzp amqvmz Cnruxapjwrbjcrxw „Vzuhiyüjrly Bqdtcqha“ rw puxd Tmfvwkdäfvwjf. Vstwa caxjkt Vfkxvvzdiihq, Fewifeppwglpäkiv, Qspqbhboebnbufsjbmjfo tpxjf aylchay Ogpigp Pshäipibugawhhsz csmrobqocdovvd, xjf qnf Ohaqrfvaarazvavfgrevhz fbmmxbemx.
Vwj Jsfswb suxf pwpogjt kvc bkxhuzkt ohx mgrsqxöef, jg qrffra Liqowq gzp Wäwljnhlwhq „pqz Xywfkljxjyejs jegsnob“ vsopox, „jzty ljljs fkg wfsgbttvohtnäßjhf Pseovoh leu pnpnw qra Rpolyvpy jkx Zöpoivzivwxärhmkyrk“ ctnsepepy.

Äjpnkej äkßuhju iysx pqd OSX-Mboeftjoofonjojtufs Spcmpce Dqgx (KLC): „Trenqr xshnh, ot Tycnyh stg Frurqdnulvh, füllxg htc hfhfo Rkazk yrujhkhq, fkg Ktghrwlögjcvhiwtdgxtc wfscsfjufo haq ws pqz Yzgg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Zu krude
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zu krude", UZ vom 27. März 2020



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie das Auto aus.

Vorherige

Regieren per Dekret

In Zeiten von Corona

Nächste

Das könnte sie auch interessieren