Standards erhalten

Am Montag protestieren die Beschäftigten der Lufthansa Service Gesellschaft (LSG) gegen den geplanten Verkauf der Lufthansa-Cateringtochter, durch den auch Jobverluste drohen.

ver.di fordert von der Lufthansa-Gruppe, beim Verkauf keine Absenkungen der Lohn- und Sozialstandards zuzulassen. Die insgesamt über 35 500 Beschäftigten des zweitgrößten Caterers der Welt produzieren etwa 700 Millionen Essen für 300 Fluggesellschaften jährlich. In Deutschland konzentriert sich die Produktion vor allem auf die Flughäfen Frankfurt und München, neben Düsseldorf, Köln, Alzey, Stuttgart, Hannover und Berlin sowie die Lufthansa Lounges.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Standards erhalten", UZ vom 23. August 2019



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie den Baum aus.

Vorherige

Jodtabletten gegen Atomkrieg?

September-Ausgabe des Blickpunkts

Nächste

Das könnte sie auch interessieren