Fest der Extraprofite

Von Lars Mörking
|   Ausgabe vom 16. November 2018
Ist das Weihnachtsgeschäft vorbei, dürfen die Befristeten wieder gehen. (Foto: Amazon.com)
Ist das Weihnachtsgeschäft vorbei, dürfen die Befristeten wieder gehen. (Foto: Amazon.com)

Mit der „Cyber Week“ startet Amazon am Montag die Verkaufsschlacht anlässlich der Geburt Jesu Christi. Zum Lobe des Herrn verschenkt die Christenheit Milchschaumschläger oder Akku-Schlagbohrschrauber und schickt sie anschließend zurück. Alles kein Problem bei Amazon, auch deshalb ist der US-amerikanische Online-Händler wieder ganz vorne mit dabei. Im vergangenen Jahr stellte Amazon für das Weihnachtsgeschäft in Deutschland 13000 Saisonarbeiterinnen und -arbeiter befristet ein, ebenso viele wie der Konzern Festangestellte beschäftigt. Die braucht der Konzern. Laut einer Studie der …

Gesundheit ist keine Ware

Von Herbert Schedlbauer
|   Ausgabe vom 16. November 2018

Ob Krankenhaus oder Alterspflege, die Personaldecke bleibt kurz. Zu diesem Ergebnis kommt der Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). 130 Delegierte trafen sich am 9. und 10. November in Duisburg. Sie vertreten rund 79 000 Mitglieder in NRW. Zu der positiven …

Die Feindbilder existieren weiter

Von nh
|   Ausgabe vom 16. November 2018

Pünktlich vor dem 9. November wurde in den Medien wieder einmal Stimmung gemacht und auch der Toten an der „innerdeutschen Grenze“ gedacht. Schließlich konnte man in diesem Jahr zum 28. Mal an die Öffnung der Grenze zwischen DDR und BRD am 9. November 1989 erinnern. Doch dieses Mal wurden Zweifel an offiziellen Zahlen laut: In der „Abendschau“ …

Aufmerksamkeit vorbei

Von Manfred Ziegler
|   Ausgabe vom 16. November 2018

Mehr als Worte es vermögen zeigte ein Bild in der „New York Times“ die Schrecken des Krieges im Jemen – das Bild der siebenjährigen Amal Hussain. Abgemagert bis auf die Knochen liegt sie im Krankenhaus. Selbst Facebook musste seinen ursprünglichen Widerstand aufgeben und zulassen, dass dieses Bild in den sozialen Netzen verbreitet wurde. Wenige …

Die rote Fahne

Von
|   Ausgabe vom 16. November 2018

Schon die Gründung der „Roten Fahne“ war ein revolutionärer Akt: Arbeiter besetzten am Abend des 9. November, eines Samstags, das Redaktionsgebäude und die Druckerei des reaktionären „Berliner Lokal-Anzeigers“. Die Setzer fertigten das Blatt, doch die Drucker weigerten sich, die Rotation anzuwerfen. …

Kommentare / Kolumnen

Danke dafür
Kurt Baumann
Die Legende vom Dolchstoß war lange out – dass die Revolutionäre von 1918 die …
Wann wird es endlich richtig Sommer?
Melina Deymann
Eine Schwalbe mache noch keinen Sommer, sagte Angela Merkel in Bezug über …
Deutsche Autos über alles
Christoph Hentschel
Zuerst war die Bundesregierung von Macrons Vorschlag einer Digitalsteuer …

Vermischtes

Klasse
Karl Rehnagel
Der Laden war pickepacke voll, unter all den Event-Fans tauchte sogar meine …
Der böse Wolf geht um
Von fiesen RAF-Beschützern und einem netten Treuhand-Chef –
Am 1. April 1991 wurde Detlev Karsten Rohwedder in seinem Haus in …
Der rote Kanal
Keiner schiebt uns weg Gelsenkirchen, 1979. Durch Zufall erfährt Lilli, …