Hintergrund

Lächelnd in den Feldzug gegen Russland und China: Annalena Baerbock und Robert Habeck präsentieren ihr Wahlprogramm. (Foto: picture alliance / Kay Nietfeld)

Die Hölle im Namen Gottes – Das Chaos im Namen der Ordnung – Der Krieg im Namen des Friedens

Den Irrationalismus als Politik verkaufen

Der Entwurf des Wahlprogramms von Bündnis 90/Die Grünen ist im Verhältnis zu seiner Umsetzung so relevant, wie es eben Parteibeschlüsse für diejenigen Parteigranden sind, denen – …

WeiterlesenDen Irrationalismus als Politik verkaufen

Hauptsache U40: Diese smarten „Sicherheitsexpertinnen“, die das 40. Lebensjahr laut Werbeblock der Böll-Stiftung noch nicht erreicht haben, entwickeln seit 2019 die Außen- und Militärpolitik der Grünen. (Screenshot: www.boell.de/de/forum-neue-sicherheitspolitik)

Transatlantisches Greenwashing oder das Wahlprogramm einer ehemaligen Friedenspartei • Teil I

Grüne im Systemwettbewerb

Deutschland kann so viel mehr“ strahlt Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock bei der Vorstellung des Entwurfs für das Bundestagswahlprogramm ihrer Partei. „Deutschland. Alles ist drin“ heißt es …

WeiterlesenGrüne im Systemwettbewerb

Das Fischerdorf Yumin am Shenzhen-Fluss steht für die Entwicklung der VR China. Das Bild links zeigt das Dorf Anfang der 1980er Jahre, kurz nachdem die Region zur Sonderwirtschaftszone erklärt wurde. Heute ist es die modernste Metropole Chinas. Die Verteidigung dieser Entwicklungsmöglichkeiten steht im Mittelpunkt der chinesischen Sicherheitspolitik.

Die Militärstrategie der VR China – ein Beitrag zur Sicherung des Friedens

Der strategische Wettlauf hat sich verschärft

China folgt einem Aufstiegsplan, der nach der ökonomischen Führung in der Welt auch die militärische Dominanz zumindest in der Region vorsieht.“ So fasste die „Süddeutsche …

WeiterlesenDer strategische Wettlauf hat sich verschärft

Mit Mikrofon: Emil Carlebach (Foto: Klaus Rose)

Emil Carlebachs „Hitler war kein Betriebsunfall“ verdeutlicht das Zusammenspiel von Faschisten und Faschismus

Keil in der geschlossenen Heimatfront

Zum 80. Jahrestag der Befreiung von Faschismus und Krieg im letzten Jahr legte der Neue Impulse Verlag zwei Bücher wieder auf, die in keinem „antifaschistischen“ …

WeiterlesenKeil in der geschlossenen Heimatfront

Werner Seppmann analysiert in seinem neuen Buch ihre Struktur und ihre Handlungsperspektiven

Gibt es noch eine Arbeiterklasse?

Der Klassenkampf bestimmt den Inhalt des sozialen und politischen Lebens der kapitalistischen Gesellschaft. Insofern ist die Frage, ob es noch eine Arbeiterklasse gibt, für Marxisten …

WeiterlesenGibt es noch eine Arbeiterklasse?

Künstliche Intelligenz wird auf bürgerlicher Seite als technisches Problem diskutiert. Gleichzeitig wird der menschliche Verstand entweder auf eine schlechtere Rechenmaschine verkürzt oder subjektiv idealistisch überhöht. Die herrschende Ideologie sichert den Herrschenden noch ihre Macht auf Kosten der Erkenntnismöglichkeit des Gesamtzusammenhangs der Welt.

Eine Online-Tagung der Marx-Engels-Stiftung befasste sich mit der Revolution der technischen Produktivkräfte

Menschsein bewahren

Am 20. Februar veranstaltete die Marx-Engels-Stiftung eine Online-Konferenz zum Thema „Künstliche Intelligenz, Produktivkraftentwicklung und Gesellschaft“. Etwa 50 Interessenten diskutierten lebhaft die beiden ersten Referate. Das dritte …

WeiterlesenMenschsein bewahren

Impfstoffe zum Wohl der Menschheit: Kuba pfeift auf den Patentschutz. (Foto: BioCubaFarma)

Zur Unfähigkeit des Kapitalismus, eine (Impf-)Strategie für die Menschheit zu entwickeln. Ein Beitrag des Branchentreffens Gesundheit der DKP zur Impfdebatte

Leben zu retten ist nicht ihr oberstes Ziel

Zum Erscheinungszeitpunkt dieser Zeitung werden etwa 2,6 Millionen Menschen in Deutschland in der Statistik der „bestätigten Fälle“ des Robert-Koch-Instituts auftauchen und über 73.000 Menschen gestorben …

WeiterlesenLeben zu retten ist nicht ihr oberstes Ziel

Schon seit Jahren werden öffentliche Einrichtungen plattgemacht, um die kommunalen Haushalte zu schonen.

Die Pandemie wird für einen weiteren Privatisierungsschub in der Öffentlichen Daseinsfürsorge genutzt

Zur Lage der Kommunen in der Krise

Nummer 2/2021 der Marxistischen Blätter ist ausgeliefert. Schwerpunktmäßig gehen die Autoren der Frage nach: „Wer soll für die Krise zahlen?“ Es gelte, so die MB-Redaktion …

WeiterlesenZur Lage der Kommunen in der Krise

Irmgard Bobrzik, 80 Jahre, ist Ratsfrau in Bottrop, frühere Betriebsrätin und seit 50 Jahren Mitglied der DKP. (Foto: Shari Deymann)

Eine Kommunistin erzählt aus 50 Jahren politischer Arbeit

Die Welt verändern, verdammt noch mal

„Wer die Welt verändern will, muss sie erkennen. Wer sich befreien will, braucht Genossinnen und Genossen. Wer Kraft entfalten will, muss sich organisieren. Wer ein …

WeiterlesenDie Welt verändern, verdammt noch mal

Rosa Luxemburg bestimmte um 1900 den Kampf um den Frieden als Hauptkampffeld der Arbeiterklasse

Erschütternde politische Orkane

Im Frühjahr 1915 schrieb Rosa Luxemburg im Berliner Frauengefängnis das Ergebnis ihres Nachdenkens über die Ursachen der Katastrophe des Vorjahrs nieder. Am 4. August 1914 hatte …

WeiterlesenErschütternde politische Orkane