Theorie & Geschichte

Empfehlen der Ampel außenpolitische Kontinuität: Gerhard Schröder und Joseph Fischer. Ihr erster Koalitionsvertrag von 1998 trug die Überschrift: „Aufbruch und Erneuerung“. Rausgekommen ist die deutsche Beteiligung am NATO-Krieg gegen Jugoslawien und die „Verteidigung Deutschlands am Hindukusch“. (Foto: © Deutscher Bundestag / Werner Schüring)

Empfehlen der Ampel außenpolitische Kontinuität: Gerhard Schröder und Joseph Fischer. Ihr erster Koalitionsvertrag von 1998 trug die Überschrift: „Aufbruch und Erneuerung“. Rausgekommen ist die deutsche Beteiligung am NATO-Krieg gegen Jugoslawien und die „Verteidigung Deutschlands am Hindukusch“. (Foto: © Deutscher Bundestag / Werner Schüring)
Zur Außenpolitik der Ampelkoalition

Frieden predigen – Einmischung und Kriegsvorbereitung praktizieren

Die Koalitionsvereinbarung und die ersten außenpolitischen Schritte der neuen Regierung zeigen, dass der Wille zum Erwerb und zur Ausübung von immer mehr internationaler Macht ihre …

Weiterlesen

Das Grab von Nazim Hikmet auf dem Moskauer Nowodewitschi-Friedhof. (Foto: Antonio Marín Segovia / flickr / CC BY-NC-ND 2.0)
Nazim Hikmet zum 120. Geburtstag

Hoffnung!

In Hamburg gibt es eine kleine Straße mit dem lustigen Namen Rutschbahn. Seinerzeit wohnte ich dort in einer Wohngemeinschaft mit Genossen und Genossinnen aus dem …

Weiterlesen

Der Protest gegen die Berufsverbote war international: Hier eine Demonstration 1976 in Straßburg. (Foto: Klaus Rose)

Der Protest gegen die Berufsverbote war international: Hier eine Demonstration 1976 in Straßburg. (Foto: Klaus Rose)
Vor 50 Jahren wurden die Berufsverbote zur Kommunistenverfolgung beschlossen

Planmäßige Existenzvernichtung

Am 28. Januar 1972 beschlossen die Ministerpräsidenten und der SPD-Bundeskanzler Willy Brandt, der heute noch verbunden wird mit dem Ausspruch „mehr Demokratie wagen“, die Berufsverbote. „Insbesondere …

Weiterlesen

Wahlkampf der KPD 1924 in Berlin. Bei dieser Wahl konnte die KPD ihr Stimmenergebnis von knapp 600.000 im Jahr 1920 auf 3,7 Millionen Stimmen verbessern, was einem Anteil von 12,6 Prozent der Wähler entspricht. (Foto: Bundesarchiv, Bild 102-00888 / CC-BY-SA 3.0)

Wahlkampf der KPD 1924 in Berlin. Bei dieser Wahl konnte die KPD ihr Stimmenergebnis von knapp 600.000 im Jahr 1920 auf 3,7 Millionen Stimmen verbessern, was einem Anteil von 12,6 Prozent der Wähler entspricht. (Foto: Bundesarchiv, Bild 102-00888 / CC-BY-SA 3.0)
Vor 100 Jahren entwickelten die Kommunisten die Strategie und Taktik der Einheitsfront

Durch Teilkämpfe zur Revolution

Am 28. Dezember 1921 wurden von der Exekutive der Kommunistischen Internationale (EKKI), dem leitenden Organ der Kommunistischen Internationalen (KI) zwischen den Weltkongressen, die Leitsätze über die …

Weiterlesen

Die südwestchinesische Stadt Chengdu ist Pilotstadt für eine kohlenstoffarme Lebensweise. Neben umfangreichen Investitionen in Infrastruktur wird vor allem das Sozialkreditsystem genutzt, um umweltbewusstes Verhalten zu honorieren. Unser Bild zeigt eine mit Efeu bewachsene Überführung entlang der zweiten Ringstraße der Metropole. (Foto: Chengdu)

Die südwestchinesische Stadt Chengdu ist Pilotstadt für eine kohlenstoffarme Lebensweise. Neben umfangreichen Investitionen in Infrastruktur wird vor allem das Sozialkreditsystem genutzt, um umweltbewusstes Verhalten zu honorieren. Unser Bild zeigt eine mit Efeu bewachsene Überführung entlang der zweiten Ringstraße der Metropole. (Foto: Chengdu)
Zur Lösung der ökologischen Krise ist die Überwindung der kapitalistischen Produktionsweise nötig

Handwerkszeug für Klima und Umweltpolitik

Am 11. Dezember vor zehn Jahren starb der Kommunist und Philosoph Hans Heinz Holz. Aus diesem Anlass haben wir in der letzten Woche den ersten Teil …

Weiterlesen

Arbeit in einem Recyclingunternehmen in Asien. Sechs Millionen Tonnen Plastikmüll wurden 2019 in Deutschland produziert. Die Hälfte davon landete zur „Verwertung“ in Müllverbrennungsanlagen, eine Million Tonnen wurde exportiert. Hauptempfängerland war Malaysia. (Foto: Mumtahina01 / pixabay)

Arbeit in einem Recyclingunternehmen in Asien. Sechs Millionen Tonnen Plastikmüll wurden 2019 in Deutschland produziert. Die Hälfte davon landete zur „Verwertung“ in Müllverbrennungsanlagen, eine Million Tonnen wurde exportiert. Hauptempfängerland war Malaysia. (Foto: Mumtahina01 / pixabay)
Steigende Ausbeutung der Natur und technischer Fortschritt gehen im Kapitalismus Hand in Hand

Historischer Materialismus und ökologische Krise

„Es mangelt nicht an ökologischen Katastrophenmeldungen und an Zukunftsszenarien, die den Zusammenbruch der Mensch-Natur-Beziehungen prognostizieren. Alle reden von Ökologie. Selbst stramme Verteidiger der Profitwirtschaft versuchen …

Weiterlesen

Ein Wehrmachtssoldat ergibt sich der Roten Armee im Dezember 1941 in einem Wald bei Solnetschnogorsk, Gebiet Moskau. (Foto: RIA Novosti Archive, Image # 603 # Samaryi Guraryi / Wikimedia Commons / CC-BY-SA 3.0)
Vor 80 Jahren stand die faschistische Wehrmacht vor Moskau – Einer der Verteidiger war Marschall Schukow

„Für Feinde führt kein Weg nach Moskau!“

Im Herbst dieses Jahres jähren sich zwei miteinander in bemerkenswertem Zusammenhang stehende historische Ereignisse: Am 1. Dezember vor 125 Jahren wurde der spätere Marschall der Sowjetunion …

Weiterlesen

„Lernen, lernen, nochmals lernen / und wer das im Herzen trägt – / Lenin, unser großer Lehrer / lernte selber unentwegt.“ (Foto: Public Domain)

„Lernen, lernen, nochmals lernen / und wer das im Herzen trägt – / Lenin, unser großer Lehrer / lernte selber unentwegt.“ (Foto: Public Domain)
Erfahrungen mit einem Lesekreis zum Thema VR China

Gemeinsam lernen

Ein Vorschlag der Bildungskommission des PV zum „Nachdenken über China“ war das Studium des Büchleins von Marcel Kunzmann „Theorie, System & ­Praxis des Sozialismus in …

Weiterlesen

Eine Ergänzung zum 100. Geburtstag der KP Chinas

Grüße an den Hamburger Parteitag der KPD 1954

Ergänzend zum Referat von Patrik Köbele auf der Veranstaltung des Deutsch-Chinesischen Freundschaftsvereins Ludwigsfelde zum 100. Jahrestag der Gründung der KP Chinas am 23. Oktober in Berlin …

Weiterlesen

Chinas Präsident Xi Jinping besucht im Rahmen der Kampagne zur Armutsbekämpfung Dorfbewohner in der nordchinesischen Provinz Hebei. Stefan Aust und Adrian Geiges haben sich an einer Biografie über Xi versucht und würden sich so sehr wünschen, dass er das Buch gelesen hätte und jetzt ärgerlich gegen sie vorgeht. Hätten sie doch mal lieber gefragt, wann Angela Merkel zuletzt bei einer Hartz IV Familie zu Hause war. (Foto: Xinhua/Lan Hongguang)

Chinas Präsident Xi Jinping besucht im Rahmen der Kampagne zur Armutsbekämpfung Dorfbewohner in der nordchinesischen Provinz Hebei. Stefan Aust und Adrian Geiges haben sich an einer Biografie über Xi versucht und würden sich so sehr wünschen, dass er das Buch gelesen hätte und jetzt ärgerlich gegen sie vorgeht. Hätten sie doch mal lieber gefragt, wann Angela Merkel zuletzt bei einer Hartz IV Familie zu Hause war. (Foto: Xinhua/Lan Hongguang)
Stefan Aust und Adrian Geiges haben es mit ihrem Buch über Xi Jinping in die Bestsellerliste geschafft

Peinliches China-Bashing

Der ehemalige Chefredakteur des „Spiegel“, Stefan Aust, arbeitet schon seit geraumer Zeit für den Springer-Konzern: Seit 2014 ist er Herausgeber der hauseigenen Tageszeitung „Die Welt“ …

Weiterlesen