Zuma soll zurücktreten

Ende letzter Woche verkündete Südafrikas Präsident Jacob Zuma die Neubesetzung von insgesamt zehn Ministerposten. Auch zehn stellvertretende Kabinettsmitglieder besetzte Zuma neu. Im Finanzministerium feuerte Zuma seinen Kritiker Pravin Gordhan und ersetzte ihn mit Malusi Gigaba, der bisher Innenminister war. Auch Gordhans Stellvertreter Mcebisi Jonas musste gehen. Er hatte öffentlich gemacht, als mit Zuma eng verbundene Geschäftsleute versucht hatten, ihn zu bestechen. Die kommunistische SACP verurteilte die Absetzung ihrer Genossen Pravin Gordhan und Mcebisi Jonas. Diejenigen, die gute Arbeit in der Regierung geleistet hätten, würden entlassen, während Personen, die die schlechteste Bilanz vorzuweisen hätten, beschützt und teilweise sogar befördert würden.

Die Rücksichtslosigkeit Zumas habe im ANC selbst und in allen Bereichen der Gesellschaft für Verärgerung gesorgt, so die SACP. „Wir haben einen entscheidenden Moment erreicht in dem die Führung der SACP zu der wohlüberlegten Ansicht gekommen ist, dass Zuma jetzt zurücktreten muss.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zuma soll zurücktreten", UZ vom 7. April 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Vorherige

    Renten sinken noch stärker

    Wahlhilfe in Thüringen

    Nächste