• Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Wera Richter, geboren 1969, ist stellvertretende Parteivorsitzende der DKP und Chefredakteurin der UZ. Die journalistische Laufbahn begann in jungen Jahren mit einem Praktikum bei der UZ mit Rolf Priemer als Chefredakteur. Damals wurde die UZ wieder Wochenzeitung. Später arbeitete die gelernte Gärtnerin im Ressort Innenpolitik der Tageszeitung junge Welt. Auf dem 20. Parteitag der DKP 2013 wurde Wera Richter zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt und übernahm die Verantwortung für die Organisationspolitik. Ein Job, den sie in der SDAJ kennen und lieben gelernt hatte. 2020 löste sie Lars Mörking als UZ-Chefredakteur ab.

Beiträge von Wera Richter

Luxemburg, Liebknecht und Lenin schafften es samt Hammer und Sichel trotz massiver Polizeigewalt nach Friedrichsfelde (Foto: Frank Kopperschläger)

Angriff auf Luxemburg-Liebknecht-Demo muss Konsequenzen haben

Prügelorgie mit Vorsatz

Mehr als 3.000 Demonstrantinnen und Demonstranten zogen am vergangenen Sonntag in Berlin zu den Gräbern von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Friedrichsfelde. Die Berliner …

WeiterlesenPrügelorgie mit Vorsatz

Trotz Corona-Beschränkungen nahmen 3 000 Menschen an der traditionellen Demonstration in Berlin teil. (Foto: Wera Richter)

Unvergessen: Bundesweite Ehrungen für Rosa und Karl

Rosa & Karl 2021

„Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht kämpften für eine ausbeutungsfreie und friedliche Gesellschaft, für den Sozialismus. Ihrer zu gedenken heißt heute: Kriegspolitik stoppen! Runter mit der …

WeiterlesenRosa & Karl 2021

Wie kann die DKP unter Corona-Bedingungen ihren Jahresauftakt durchführen? • Ein Gespräch mit Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Anders, aber auch schön

Der DKP-Parteivorstand bereitet für den Vorabend der LL-Demonstration in Berlin für den 9. Januar das traditionelle Luxemburg-Liebknecht-Lenin-Treffen als Saalveranstaltung vor. Das stößt angesichts der Corona-Pandemie, …

WeiterlesenAnders, aber auch schön

Berlin (Foto: Rudi Denner / r-mediabase.eu)

DGB will Friedenspolitik in den Wahlkampf 2021 einbringen

Kein Geld für Krieg

Für den 5. Dezember hatte die Friedensbewegung zu Aktionen und Kundgebungen in mehr als 80 Städten aufgerufen. Das gemeinsame Motto: Abrüsten statt aufrüsten – mehr Geld für …

WeiterlesenKein Geld für Krieg

Streikkundgebung am 8. Oktober in Stuttgart (Foto: Joachim E. Röttgers GRAFFITI)

Beschäftigte im Öffentlichen Dienst und im ÖPNV kämpfen um mehr als höhere Löhne

Es geht ums Ganze

Die Streikbereitschaft im Öffentlichen Dienst, insbesondere im Gesundheitswesen und im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), ist groß. Warnstreiks legen Städte und Kommunen lahm. Das Kalkül der Arbeitgeber, …

WeiterlesenEs geht ums Ganze

(Fotos: UZ-Archiv (Tom Brenner, Sahri Deymann, Martina Lennartz))

Fest des Friedens und der Solidarität um ein Jahr verschoben

Eigentlich wäre jetzt Pressefest …

An diesem Wochenende sollte im Dortmunder Revierpark großes Gewusel und Gedränge sein. Mehrere hundert Aufbauhelfer hätten Arbeitsklamotten und Handwerkszeug zur Seite gelegt und die Gäste …

WeiterlesenEigentlich wäre jetzt Pressefest …

DKP befasst sich mit reaktionärem Staatsumbau und der Ruhe an der Heimatfront • Gespräch mit Ursula Vogt und Richard Höhmann

Neue Bildungszeitung erschienen

UZ: „Reaktionärer Staatsumbau – Integration, Formierung, Manipulation“ ist der Titel der neuen Bildungszeitung. Der erste Satz in der Einleitung sticht ins Auge: „Faschismus kommt nicht von …

WeiterlesenNeue Bildungszeitung erschienen