• Aktuelle Beiträge
Über die Autorin

Wera Richter, geboren 1969, ist stellvertretende Parteivorsitzende der DKP und Chefredakteurin der UZ. Die journalistische Laufbahn begann in jungen Jahren mit einem Praktikum bei der UZ mit Rolf Priemer als Chefredakteur. Damals wurde die UZ wieder Wochenzeitung. Später arbeitete die gelernte Gärtnerin im Ressort Innenpolitik der Tageszeitung junge Welt. Auf dem 20. Parteitag der DKP 2013 wurde Wera Richter zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt und übernahm die Verantwortung für die Organisationspolitik. Ein Job, den sie in der SDAJ kennen und lieben gelernt hatte. 2020 löste sie Lars Mörking als UZ-Chefredakteur ab.

Beiträge von Wera Richter

Mit der DKP für den Frieden auf der Straße (Foto: Mark Szau)

Mit der DKP für den Frieden auf der Straße (Foto: Mark Szau)
Luxemburg-Liebknecht-Demo in Berlin mit großem Zulauf. Kräftiges Signal gegen Krieg und Krise

Jahresauftakt der Roten

Ein rotes Fahnenmeer zog am Sonntag, den 9. Januar, in Berlin vom Frankfurter Tor zum Friedhof der Sozialisten in Friedrichsfelde. Rund 7.000 Menschen kamen zur …

Weiterlesen

Die Mischung machts: In Dortmund gibt es stets viel zu diskutieren, aber auch viel zu lachen und zu feiern. (Foto: Tom Brenner)

Die Mischung machts: In Dortmund gibt es stets viel zu diskutieren, aber auch viel zu lachen und zu feiern. (Foto: Tom Brenner)
Vorbereitungen für das 21. UZ-Pressefest in Dortmund laufen

Weil wir es brauchen

Ein großes Fest des Friedens und der Solidarität – wir brauchen es dringend. Für die Bewegung in diesem Land und für uns. Die Pandemie hat …

Weiterlesen

Die DKP im Bundestagswahlkampf 2021 in Bochum (Foto: DKP Bochum)

Die DKP im Bundestagswahlkampf 2021 in Bochum (Foto: DKP Bochum)
Parteivorstand beriet über den Koalitionsvertrag der Ampel und Aufgaben der Kommunisten

Kampagne für Energiepreisstopp

Am vergangen Wochenende fand die 8. Tagung des DKP-Parteivorstandes erneut als Hybridveranstaltung statt. Im Mittelpunkt standen die Wertung des Koalitionsvertrages der künftigen Bundesregierung und die …

Weiterlesen

Scherbenspur in Erinnerung an die Pogromnacht (Foto: BDgR)

Scherbenspur in Erinnerung an die Pogromnacht (Foto: BDgR)

„Bündnis Dortmund gegen rechts“ erinnerte an Pogromnacht

In Dortmund erinnerte das „Bündnis Dortmund gegen rechts“ mit einer Scherbenspur im Stadtteil Hörde an die Pogromnacht. Dort ging am 9. November 1938 die Synagoge …

Weiterlesen