Interview

240501 Interview Nick - „Die Linke“ abschreiben? - Interview - Interview

Abgang links: Die „Aufbruchsstimmung“, die Martin Schirdewan (vorne) und Janine Wissler (Mitte) verbreiten wollten, ist dahin. (Foto: UZ)

Abgang links: Die „Aufbruchsstimmung“, die Martin Schirdewan (vorne) und Janine Wissler (Mitte) verbreiten wollten, ist dahin. (Foto: UZ)
Der Kurs der Partei ist gescheitert. „Neustart“ gefordert

„Die Linke“ abschreiben?

Nick Papak Amoozegar ist vor kurzem als Landesschatzmeister der Partei „Die Linke“ in Hessen zurückgetreten. UZ sprach mit ihm über das katastrophale Wahlergebnis und die …

Weiterlesen

„Rheinmetall: Mit dem Fußball zum Saubermann-Image?“ – Fanaktion beim Champions-League-Finale in Wembley (Foto:picture alliance / osnapix / Hirnschal)
Nach dem Millionendeal zwischen BVB und Rheinmetall fühlen sich Fußballfans hinters Licht geführt

„Ein durchsichtiges Spiel“

In der vergangenen Woche wurde der millionenschwere Sponsorendeal bekannt, den der Fußballclub Borussia Dortmund mit dem Rüstungskonzern Rheinmetall geschlossen hat. UZ sprach mit Oliver Wiebe, …

Weiterlesen

Proteste gegen den Mietenwahnsinn am 1. Mai 2021 in Frankfurt am Main. Damals war Feldmann noch Oberbürgermeister (Foto: Ostendfaxpost / CC BY-SA 4.0 Deed)
Um dem Mietenwahnsinn Einhalt zu gebieten, muss die Eigentumsfrage gestellt werden. Ein Gespräch mit Peter Feldmann

„Aufzeigen, wo es wirklich brennt“

Zehn Jahre lang war Peter Feldmann Oberbürgermeister der Finanzmetropole Frankfurt am Main, damals noch als Mitglied der SPD. Im Jahr 2022 wurde er im Zuge …

Weiterlesen

180501 Interview - „Wir rücken enger ­zusammen“ - Interview - Interview

Zusammenstehen gegen Polizeigewalt: Demonstranten nach der gewaltsamen Räumung des Soli-Camps vor dem Kanzleramt am 26. April. (Foto: Jamal Iqrith)

Zusammenstehen gegen Polizeigewalt: Demonstranten nach der gewaltsamen Räumung des Soli-Camps vor dem Kanzleramt am 26. April. (Foto: Jamal Iqrith)
Weder die Palästina-Solidarität noch der Dank an die Befreier von Faschismus und Krieg lassen sich verbieten

„Wir rücken enger ­zusammen“

Nach dem Palästina-Kongress wurde in Berlin ein Solidaritätscamp gewaltsam aufgelöst. Nun stehen der 8. und 9. Mai vor der Tür. UZ sprach mit Sven George über die …

Weiterlesen

1712 Malte Klingforth Fotograf Thomas Mayer - „Von wegen alternativlos“ - Interview - Interview

Malte Klingforth (Foto: Thomas Mayer)

Malte Klingforth (Foto: Thomas Mayer)
Der Hafenarbeiter und Betriebsrat Malte Klingforth kandidiert für die DKP zur EU-Wahl

„Von wegen alternativlos“

Die DKP tritt zur EU-Wahl an – als einzige Partei in Deutschland, die den Kampf um Frieden und gegen Waffenlieferungen, gegen NATO-Politik, Hochrüstung und Wirtschaftskrieg …

Weiterlesen

1505 SDAJ1 - Gegen die Resignation - Interview - Interview

Erhöhte Konzentration auf dem SDAJ-Bundeskongress: Den Delegierten lagen mehr als 600 Änderungsanträge vor. (Foto: Johannes Hör)

Erhöhte Konzentration auf dem SDAJ-Bundeskongress: Den Delegierten lagen mehr als 600 Änderungsanträge vor. (Foto: Johannes Hör)
SDAJ orientiert in Schule und Betrieb auf Kämpfe mit Aussicht auf Erfolg

Gegen die Resignation

Über Ostern traf sich die SDAJ in Nürnberg zu ihrem 26. Bundeskongress. UZ berichtete in der Ausgabe vom 5. April. Nun sprach sie mit Andrea ­Hornung, wiedergewählte …

Weiterlesen

140501 Interview Martina - „Die CDU lügt!“ - Interview - Interview

Die Gießener CDU warf der ARAG „Antisemitismus“ vor. Belege dafür erbrachte sie nicht. (Foto: ARAG Antifa)

Die Gießener CDU warf der ARAG „Antisemitismus“ vor. Belege dafür erbrachte sie nicht. (Foto: ARAG Antifa)
Das Gießener Stadtparlament will linke Gruppen von der Anmietung öffentlicher Räume ausschließen

„Die CDU lügt!“

Ende Februar beschloss die Gießener Stadtverordnetenversammlung, keine öffentlichen Räume mehr an die „Antifaschistische Revolutionäre Aktion ­Gießen“ (ARAG) vermieten zu wollen. Weil sich die ARAG gegen …

Weiterlesen

Antifa Karawane1 - „Sorgt dafür, dass eure Regierungen die Waffenlieferungen beenden!“ - Interview - Interview

Die Antifa-Karawane auf dem Friedhof der unidentifizierten Opfer der ukrainischen Aggression von 2014, als die ukrainische Armee Lugansk bombardierte. (Foto: Guillermo Quintero)

Die Antifa-Karawane auf dem Friedhof der unidentifizierten Opfer der ukrainischen Aggression von 2014, als die ukrainische Armee Lugansk bombardierte. (Foto: Guillermo Quintero)
EU-Kandidat der DKP überbringt Botschaft aus dem Donbass

„Sorgt dafür, dass eure Regierungen die Waffenlieferungen beenden!“

Stefan Natke (66) ist Landesvorsitzender der DKP in Berlin und kandidiert für die Kommunisten zur EU-Wahl. Er ist soeben aus dem Donbass zurückgekehrt, wo er …

Weiterlesen

orhan goekdemir Buergermeisterwahl1 1 - „Wenn sich die Türkei verdunkelt, wird sich auch Europa verdunkeln“ - Interview - Interview

Orhan Gökdemır spricht vor einem Stadtteilladen der TKP in Istanbul (Foto: TKP)

Orhan Gökdemır spricht vor einem Stadtteilladen der TKP in Istanbul (Foto: TKP)
Interview mit Orhan Gökdemır, dem Bürgermeisterkandidat der TKP für Istanbul

„Wenn sich die Türkei verdunkelt, wird sich auch Europa verdunkeln“

Am 31. März finden in der Türkei Kommunalwahlen statt. In Istanbul kandidiert der Journalist und Schriftsteller Orhan Gökdemır für die Kommunistische Partei der Türkei (TKP). …

Weiterlesen

130501 Portrait Buecker - Gegen die Einschüchterung - Interview - Interview

Weil er Russland nicht einseitig verurteilte, erhielt Heinrich Bücker einen Strafbefehl. Seitdem kämpft er für die Meinungsfreiheit – notfalls auch vor Gericht. (Foto: privat)

Weil er Russland nicht einseitig verurteilte, erhielt Heinrich Bücker einen Strafbefehl. Seitdem kämpft er für die Meinungsfreiheit – notfalls auch vor Gericht. (Foto: privat)
Die Meinungsfreiheit wird immer stärker eingeschränkt. Ein Gespräch mit dem Kriegsgegner Heinrich Bücker

Gegen die Einschüchterung

Seit über einem Jahr wird der Berliner Friedensaktivist Heinrich Bücker von der Justiz verfolgt. In einer Rede zum 81. Jahrestag des faschistischen Überfalls auf die Sowjetunion …

Weiterlesen

Unsere Zeit