Tarifrunde Chemie

Am 19. September hat die IG BCE ihre Forderungen für die anstehenden Tarifverhandlungen 2019 beschlossen. Für die 580 000 Beschäftigten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie fordert die Gewerkschaft verbesserte Arbeitsbedingungen, Sicherheit im Alter sowie bessere Qualifizierungsmöglichkeiten.

Zusätzlich fordert die IG BCE die Einführung einer bundesweit ersten tariflichen Pflegezusatzversicherung. Sie soll durch die Arbeitgeber finanziert werden und schließt bei Eintritt des Pflegefalls die Finanzierungslücke zur gesetzlichen Vorsorge und die Entwicklung einer Qualifizierungsoffensive zur Begleitung des digitalen Wandels.

Die ersten Gespräche zwischen IG BCE und Arbeitgebern in den regionalen Tarifbezirken starten am 30. September. Am 21. Oktober wechseln beide Seiten zu zentralen Verhandlungen auf die Bundesebene.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Tarifrunde Chemie", UZ vom 27. September 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]