Beiträge von Christa Hourani

Über 200.000 KollegInnen haben sich bei knapp 600 Aktionen in Baden-Württemberg im März an Warnstreiks, Kundgebungen und Frühschluss beteiligt. (Foto: Christa Hourani)

Plädoyer gegen den schnellen Abschluss

Einmalzahlung statt Lohnerhöhung?

[Update:] Der IG-Metall-Vorsitzende Jörg Hofmann griff auf große Worte zurück, um den Pilot-Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie einzuordnen: „Inmitten einer der schwersten Krisen in …

WeiterlesenEinmalzahlung statt Lohnerhöhung?

Die Hoffnung der Unternehmer, dass die Pandemie den Widerstand schwächt, geht nicht auf. Die Metaller sind auf der Straße, wie hier in Gelsenkirchen am 4. März. (Foto: Thomas Range)

IG Metall wehrt sich mit Warnstreiks gegen Verzichtsforderung des Arbeitgeberverbandes

Nichts zu verteilen?

Seit dem 1. März ist die Friedenspflicht in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie beendet. In der ersten Streikwoche haben über 227.000 Beschäftigte* die Arbeit niedergelegt. …

WeiterlesenNichts zu verteilen?

(Foto: Christa Hourani)

Streik beim Daimler-Zulieferer Baldur

Solidarität mit türkischen Arbeitern

Seit dem 25. Dezember 2020 befinden sich die Arbeiter der Fabrik Baldur Sübsansiyon in der türkischen Stadt Kocaeli im Arbeitskampf. Die Kolleginnen und Kollegen kämpfen dort …

WeiterlesenSolidarität mit türkischen Arbeitern

Auch bei Volkswagen haben die Verhandlungen zum neuen Haustarif begonnen. Für die rund 120.000 Beschäftigten der sechs westdeutschen Werke fordert die IG Metall vier Prozent mehr Geld. (Foto: Volkswagen 2021)

Die Angriffe des Kapitals gemeinsam zurückweisen

Bosse provozieren in der Metall-Tarifrunde

Am 18. Januar trafen sich der Arbeitgeberverband Südwestmetall (SWM) und die IG Metall Baden-Württemberg bereits zur zweiten Tarifverhandlung. Auch nach dieser Runde „bleiben die Fronten verhärtet“, …

WeiterlesenBosse provozieren in der Metall-Tarifrunde

In Stuttgart fordern Geringverdiener staatliche Unterstützung (Foto: Christa Hourani)

Minijobber und Kulturschaffende wehren sich

Kein Geld zum Leben

Unter dem Motto „#savegastro, #savekultur, #save450“ protestierten bereits zum zweiten Mal Mitte Dezember etwa 100 Gastro-Beschäftigte, Kulturschaffende, Minijobberinnen und Minijobber sowie Unterstützende gegen die Auswirkungen …

WeiterlesenKein Geld zum Leben

Der Aktionstag war ein starkes Signal für einen gemeinsamen Kampf und ist auch als Auftakt für eine kämpferische Tarifrunde 2021 zu verstehen. (Foto: Christa Hourani)

In Ludwigsburg gingen Gewerkschafter gegen Arbeitsplatzabbau auf die Straße

Aktionstag der IG Metall

Etwa 350 Kolleginnen und Kollegen aus 30 Betrieben beteiligten sich am 9. Dezember an einem gemeinsamen Aktionstag der IG Metall Ludwigsburg/Waiblingen. Es ging wie überall im …

WeiterlesenAktionstag der IG Metall

Entschiedene Kampfmaßnahmen sind notwendig

Daimler-Arbeitsplätze verteidigen

Seit über zwei Monaten gibt es in zahlreichen Daimler-Werken Aktionen gegen angekündigte Job-Vernichtung und Verlagerungen. In der letzten Novemberwoche gab es einen Aufruf des Gesamtbetriebsrats …

WeiterlesenDaimler-Arbeitsplätze verteidigen

Tarifrunde Metall unter schwierigen Bedingungen meistern

Forderungen vorgelegt

Der Beschluss des IG-Metall-Vorstands vom 26. November zur Forderung für die Tarifrunde 2021 entspricht dem Beschluss der Großen Tarifkommissionen, ebenso auch der Empfehlung des IGM-Vorstandes vom …

WeiterlesenForderungen vorgelegt

Protest gegen Arbeitsplatzvernichtung (Foto: UZ)

Belegschaft in Untertürkheim in Aktion

Daimler will kürzen

„Wer heute Arbeitsplätze vernichtet, zerstört die Zukunft unserer Kinder“ lautete das Haupttransparent der Daimler-Kollegen bei der verhandlungsbegleitenden Aktion am 18. November. Selbstbewusst hieß es auf Schildern …

WeiterlesenDaimler will kürzen