Verwechslung

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat einen Besuch im überfüllten Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Ein starkes Aufgebot an Sicherheitskräften schirmte Laschet vor den Flüchtlingen ab. Der örtliche Sicherheitschef sagte, die Flüchtlinge hätten Laschet für den „Prime Minister of Germany“ gehalten und in Sprechchören „Free Moria“ gerufen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Verwechslung", UZ vom 7. August 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

Vorherige

Keine Verlängerung

Corona-Gästelisten

Nächste