Betr.: Zu „AfD-Bürgermeister tritt ab“, UZ vom 19. Juli

Ausgerechnet Grupp

Von Hans Reinhardt, Glashütten

Vollkommen richtig, die Forderung – nach zweimaligen Parteiwechsel, und somit einhergehend mit dem Umstand der Wählertäuschung des Burladinger Bürgermeisters Harry Ebert – nach Neuwahlen. Dass aber nun der Aufruf dazu ausgerechnet von dem höchst arroganten Trigema Firmenchef Wolfgang Grupp kommt, der nach Herrscherart seine „Untertanen“ in seinen Filialen per Helikopter überwacht und im hoheitlichen, umzäunten Großgrundbesitz, ganz seinen Gutsherren-und Adelsallüren angemessen, sich Rotwild – zur persönlichen Bejagung und der seiner Klassenfreunde – hält, diese sich sodann standesgemäß als Herrscher über Leben und Tod aufspielen können, hinterlässt dennoch einen Geruch, in dessen Nähe man zurecht Fäkalien vermuten könnte.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Ausgerechnet Grupp", UZ vom 2. August 2019



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie das Auto aus.

Vorherige

DKP zur Kündigung des INF-Vertrages

Neun Forderungen der DKP für Brandenburg

Nächste