Zu „Weg aus der Coronakrise“, UZ vom 24. Dezember

Betriebe als Einheit

Jan von Hagen, Essen

Der Position von Lukas Zeise kann ich nur bedingt folgen. Die Forderungen nach mehr Personal und Abschaffung des Fallpauschalensystems sind in der Partei diskutiert und werden an vielen Stellen in die Auseinandersetzungen getragen. Die Verknüpfung der Kämpfe mit den weitergehenden Forderungen „Keine Profite mit unserer Gesundheit“ und „Gesundheitsversorgung vergesellschaften“ bieten die Perspektive über die Tagesforderungen hinaus. Inhaltlich falsch finde ich in seiner Position die ausschließliche Zuspitzung der Forderungen auf Pflegepersonal und Gesundheitsämter. Wir sollten dabei bleiben, die Betriebe als Einheit zu betrachten und die überproportionale Heraushebung einzelner Berufsgruppen Berufstümlern und ihren Organisationen überlassen. Durchsetzen werden wir die materielle Aufwertung von Pflegepersonal genauso wie von anderen zu schlecht bezahlten Berufsgruppen im Krankenhaus nur im gemeinsamen Kampf.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Betriebe als Einheit", UZ vom 8. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

    Vorherige

    Appetithäppchen

    Video: Die Strategien der Herrschenden verhindern

    Nächste