Chinesische Delegation besucht DKP

18 Studentinnen und Studenten der Tsinghua-Universität haben am Donnerstag vergangener Woche Station in der Essener Hoffnungstraße gemacht. Die Master-Studenten und Doktoranden der Universität – sie gilt als beste Asiens und eine der besten der Welt – sind Teilnehmer des Global Leadership Immersion Program von Tsinghua. Sie wurden von Li Chengwang, Vize-Dekan von Tsinghuas Marxismus-Schule, und der Hochschullehrerin Wang Lun begleitet. Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP, empfing die Delegation zusammen mit Renate Koppe, der Internationalen Sekretärin der DKP, und Melina Deymann, Redakteurin für Internationale Politik der UZ. Köbele erläuterte eingangs, wie die DKP den deutschen Imperialismus und die aktuelle Weltlage einschätzt und welche Aufgaben vor den Kommunisten in Deutschland liegen. Dann stellten die gut vorbereiteten Studenten Fragen. Sie ließen sich von Patrik Köbele die Geschichte der kommunistischen Bewegung in Deutschland nachzeichnen, fragten nach der Relevanz Lenins für die DKP und erkundigten sich bei Melina Deymann, wie eine so kleine Partei Woche für Woche eine hochwertige Parteizeitung publiziere.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Chinesische Delegation besucht DKP", UZ vom 9. Februar 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit