Die oder wir?

3.000 Stahlarbeiter forderten am 16. Oktober auf den Düsseldorfer Rheinwiesen den Staatseinstieg zur Rettung von ThyssenKrupp und damit die Sicherung von mehr als 20.000 Arbeitsplätzen in der Region. Für die DKP überreichte Peter Lommes, Vorsitzender der DKP Rheinland-Westfalen, ein Solidaritätsschreiben: „Ja die staatliche Unterstützung wird notwendig sein, aber bitte nicht um den Preis des Weiterwurschtelns.“ Mit einem solchen Einkauf müsse die Forderung nach einer wirklichen Mitbestimmung in der Stahlindustrie verbunden sein. Im Endeffekt gehe es darum, wer grundsätzlich über die Produktion bestimmt: „Die oder wir? Und das gilt nicht nur für die Stahlindustrie.“

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher laden wir Sie ein, die UZ als Wochenzeitung oder in der digitalen Vollversion 6 Wochen kostenlos und unverbindlich zu testen. Sie können danach entscheiden, ob Sie die UZ abonnieren möchten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Die oder wir?", UZ vom 23. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit