20.000 für Frieden

Mehr als 20.000 Menschen gingen am Sonntag in Brüssel auf die Straße, um ihre Solidarität mit dem palästinensischen Volk zu demonstrieren und von der belgischen Regierung Taten und nicht nur Worte zu fordern. Die belgische Regierung müsse Sanktionen verhängen – angefangen mit einem Militärembargo – und die Klage Südafrikas gegen Israel wegen Völkermords aktiv unterstützen, statt nur auf das Urteil des Internationalen Gerichtshofs zu warten. Zu der Demonstration hatte auch die Partei der Arbeit Belgiens (PTB) aufgerufen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"20.000 für Frieden", UZ vom 26. Januar 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit