Neues aus der Karl-Liebknecht-Schule in Leverkusen. Subbotnik geht weiter

Helft beim Umbau unserer Schule

Heike Warschun, KLS-Organisation

Die Kernsanierung der Karl-Liebknecht-Schule (KLS) geht voran. In den letzten Monaten hat sich viel getan. Die Schule ist kaum wiederzuerkennen. Für die Bildungsarbeit von DKP und SDAJ und Veranstaltungen in der KLS wird es viele neue Möglichkeiten geben.

Das 2. Obergeschoss ist bis auf einige Restarbeiten fertig. Das Übernachten wird immer komfortabler. In fünf Zimmern unterschiedlicher Größe stehen insgesamt 21 Betten zur Verfügung. Auf dieser Etage gibt es jetzt drei Badezimmer mit Duschen. Im 1. Obergeschoss sind neue Wände gezogen, die Sanitärarbeiten liegen in den letzten Zügen, neue Heizungen sind montiert und die Elektroleitungen in den Wänden verlegt.

Der Veranstaltungssaal im Erdgeschoss wird noch häufig benutzt, daher werden die Arbeiten hier erst beschleunigt, wenn das Untergeschoss einsatzbereit ist. Aber schon jetzt hat der Saal neue Fenster bekommen, die alten Glasbausteine sind entfernt und es kommt Tageslicht in die Räume. Den Keller erkennt man nicht wieder. Früher war er dunkel und verbaut. Das wird sich ändern. Neue Fenster und eine Tür zur neuen Terrasse sind bereits eingebaut, neue Sanitärräume entstehen.

Auf das Erreichte können wir stolz sein. Aber wir brauchen im Endspurt noch einmal jede helfende Hand. Es gibt in verschiedenen Bereichen noch viel zu tun. Im 2. Obergeschoss müssen noch Leisten montiert werden. An mehreren Betten fehlen die praktischen Ablageboards an der Wand mit Steckdose, Licht und Platz für Kleinigkeiten. Im 1. Obergeschoss müssen die Wände gestrichen, Heizungen und Sanitäranlagen montiert werden. Im Erdgeschoss wird zunächst der Eingangsbereich abgerissen. Die Außentreppe hat zwar schon erste Löcher, aber noch liegt ein hartes Stück Arbeit vor uns, damit an dieser Stelle der Schacht für den geplanten Aufzug entstehen kann. Die alten Büros müssen ausgeräumt, die Küche demontiert, Wände eingerissen und neue gezogen werden.

Der Keller ist zwar nicht mehr dunkel und kalt, aber auch noch nicht fertig. Damit wir im März die Küche einbauen können, müssen noch Vorbereitungsarbeiten erledigt werden: Boden verlegen, Sanitäreinrichtungen installieren, Wände und Decken fertigstellen. Es gibt also noch sehr viel zu tun. Auch handwerklich weniger erfahrene Helferinnen und Helfer werden dringend gebraucht, beispielsweise zum Räumen, Putzen, Organisieren, Einkaufen, Kochen. Jede und jeder ist willkommen. Das Essen ist lecker, die Betten bequem, es entstehen neue Freundschaften und so manch eine spannende Diskussionsrunde am Abend.

Auch unter Corona-Bedingungen arbeiten wir weiter, natürlich mit entsprechenden Regeln. Wer unsicher ist oder Fragen hat, kann gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Hinterlasst eure Telefonnummer, wir melden uns dann zurück!

Hier die nächsten Subbotniktermine:

19. 01. – 29. 01. 2021
09. 02. – 19. 02. 2021
09. 03. – 19. 03. 2021
06. 04. – 16. 04. 2021
04. 05. – 16. 05. 2021
01. 06. – 10. 06. 2021

Sollte, hätte, könnte, würde? Wir sind für Machen! Ihr könnt bestimmt einige Tage eurer Zeit für die KLS entbehren. Sollten die Termine nicht passen, finden wir eine Lösung.

previous arrow
next arrow
Slider

Jede Spende ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der KLS: 
 Bankverbindung
 Karl-Liebknecht-Schule der DKP 
 Sparkasse Leverkusen 
 BIC WELADEDLLEV
 IBAN DE39 3755 1440 0101 0050 64

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Helft beim Umbau unserer Schule", UZ vom 15. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Vorherige

    Stahlboot im Funbad

    Systemrelevant menschenverachtend

    Nächste