Betr.: Ausgabe der UZ vom 17. Juni

Mittendrin: Deutschland

Von Roland Winkler, Aue

Krieg, mittendrin Deutschland und traditionell gen Osten mit dem Feindbild Russe, wer hätte daran geglaubt nach den Verkündungen und Sprüchen der sich gegenseitig mit Friedensnobelpreisen behängenden Mächtigsten der Welt?

Die Lehre „Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus“, war dies die ausreichende Lehre, ohne das Wesen der Kriege zu erklären? Kapital-Krise-Krieg, Profit als Maß der Dinge, Expansionsdrang des Kapitals, hat das selbst die Linke nicht viel zu oft aus den Augen verloren und gern mit der Friedensfähigkeit des Kapitalismus kokettiert?

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Mittendrin: Deutschland", UZ vom 8. Juli 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

    Vorherige

    Streikende passen nicht ins Profil

    Post aus Chile

    Nächste