Zu „RT Deutsch abgeschaltet“, UZ vom 7. 1.

Vollprogramme verschlüsselt

Reiner Hesse, Dresden

RT Deutsch wurde völlig vertrags- und rechtswidrig nun auch über den Satelliten Eutelsat abgeschaltet. Das ist jedoch nur die Spitze des Eisberges. Seit der Einführung der schönen digitalen Welt kann niemand in ganz Europa mehr die Vollprogramme der Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten anderer Länder sehen. Alles verschlüsselt. Die Machthaber haben gemeinsam darüber entschieden. Kein österreichisches, spanisches, französisches oder skandinavisches Fernsehen. Offenbar soll die Informations- und Meinungshoheit über ihre jeweiligen nationalen Bevölkerungen installiert werden. Fragt man bei den jeweiligen Rundfunkanstalten an, erhält man, wenn überhaupt, immer die gleiche Antwort: Urheberrechte würden verletzt. Bei der analogen Verbreitung war das offensichtlich nicht der Fall. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Wer hin und wieder die Gelegenheit hat, andere Programme zu sehen – auch sie folgen dem Ziel der medialen Volksverblödung, aber unterschiedliche Nuancen sind doch erkennbar und das ist ja genau das Interessante. Im Grundgesetz steht sinngemäß, dass keinerlei Behinderungen für den freien Zugang zu Informationen erlaubt sind. Aber wen interessieren schon die eigenen Gesetze. Auch das ist Bestandteil des reaktionären Staatsumbaus.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Vollprogramme verschlüsselt", UZ vom 14. Januar 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]