Zu „Wer hat hier ein Demokratie­defizit?“, UZ vom 10. September

Wanderwitz und Co.

Roland Winkler, Aue

Ostbeauftragter Wanderwitz – sein Name ist Programm. Er hat mehrfach Verstand und Intellekt der Ostdeutschen auf harte Proben gestellt. Jetzt wagt er sich auf das beliebte Feld der Pandemie. Die hohe Anzahl Ungeimpfter im Osten machen ihm Sorge und veranlassen ihn zu schweren Warnungen und Erkenntnissen. Im Osten werden Schutzmaßnahmen verweigert, findet er und vermutet, das liege daran, dass der Osten in der Demokratie noch nicht angekommen ist. Das heißt, die Diktatur steckt allen Ostdeutschen noch in Mark und Bein. Selbst denen, die die Diktatur nur von Kinderheim bis Schule erleben mussten. Auf die geniale Idee, dass der Osten nun endlich mal die Freiheit ausleben will, die ihm Jahrzehnte lang versprochen wurde, kommt Wanderwitz nicht. Nun nehmen sie sich eben auch die Freiheit, zum Impfen Nein sagen zu dürfen. Ex-Bundespräsident Gauck schimpft sie dafür „Bekloppte“. Für dieses Niveau haben Wanderwitz und Co. gesorgt, kein Honecker und kein Mielke.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Wanderwitz und Co.", UZ vom 24. September 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]