Weiter beobachten

Betr.: Vorbereitung des 21. Parteitages der DKP

Ausgehend vom Antrag zur Beendigung des Beobachterstatus innerhalb der Partei der Europäischen Linken, haben wir auch in der Ortsgruppe Oldenburg über dieses Thema diskutiert.

Einhellig wurde von den GenossInnen festgestellt, dass eine Vollmitgliedschaft aus inhaltlichen Gründen ausscheidet. Mehrheitlich sind die Mitglieder dafür, dass die Beobachtung bestehen bleiben soll, um Kontakt zu Geschwister- und linkssozialistischen Parteien innerhalb der ELP zu halten. Es wurden vor allem bündnispolitische Gründe angeführt, wie sie schon Genosse Günter Pohl nannte, zur Begründung des Verbleibs im aktuellen Status. Mehrheitlich wurde diskutiert, dass die internationale Zusammenarbeit primär mit den revolutionären Kräften verstärkt und intensiviert werden muss, d. h. der Schwerpunkt auf die Initiative kommunistischer und Arbeiterparteien Europas gelegt werden sollte.

DKP Oldenburg

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Weiter beobachten", UZ vom 3. Juli 2015



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Vorherige

    Notruf der Stationen 37/38 Charité Campus Virchow

    Darf’s ein bisschen weniger sein?

    Nächste