Ärger bei Playmobil

IG-Metall-Betriebsräte, die sich bei Playmobil für die Beschäftigten einsetzen, werden nach Angaben der Gewerkschaft schikaniert. Die Geschäftsführung des Spielwarenherstellers will sie aus dem Betrieb klagen. Angeblich hätten sie das „Gebot zur vertrauensvollen Zusammenarbeit“ missachtet. Arbeitgeberhörige Mitglieder des Betriebsrats unterstützen die Geschäftsführung dabei. Die IG Metall geht dagegen vor.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Ärger bei Playmobil", UZ vom 24. August 2018



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Nach dem Pilotenstreik

    Informationen 3. Tagung des Parteivorstandes 18./19. August 2018

    Nächste