Asyl für Assange

Mexiko will dem Wikileaks-Gründer Julian Assange politisches Asyl bieten. Er werde Außenminister Ebrard anweisen, einen entsprechenden Antrag bei den Behörden Britanniens zu stellen, erklärte Staatspräsident López Obrador am Montag. Er verwies auf Mexikos Tradition, politisch Verfolgten Schutz zu bieten. Das Land sorge aber auch dafür, dass diese sich nicht in die Angelegenheiten anderer Staaten einmischten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Asyl für Assange", UZ vom 8. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Vorherige

    Krieg um Tigray

    Geburtstag gefeiert

    Nächste