Corona-Virus: Empfehlung an die Gliederungen der DKP

Die Ausbreitung des Corona-Virus und seine Gefährlichkeit insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen ist besorgniserregend.

Auch diese Krise nutzt die herrschende Klasse aus. Sie probt den
Notstand, lässt Milliarden für Konzerne und Banken sprudeln. Die
Folgen der Krise sollen die arbeitenden Menschen und die Steuerzahler
tragen.

Wir müssen die gesundheitlichen Risiken ernst nehmen und tragen
Verantwortung für unsere Genossinnen und Genossen und dafür, die
Ausbreitung des Virus nach unseren Möglichkeiten zu verlangsamen.
Wir müssen unsere Organisation an diese Situation anpassen.

Wir empfehlen den Gliederungen und Gremien der DKP daher Folgendes:

  • Öffentliche Veranstaltungen der Partei sollten wir bis auf weiteres generell absagen.
  • Parteitermine bei denen dies möglich ist, sollten in Form von Telefonkonferenzen stattfinden. Ein Anbieter von kostenfreien Telefonkonferenzen ist zum Beispiel Meetgreen (www.meetgreen.de). Dort können einfach und schnell Konferenzräume eingerichtet werden.
  • Parteitermine, die nicht zeitkritisch sind, sollten verschoben werden oder ausfallen. Trotzdem wollen wir die Kommunikation in den Grundeinheiten der Partei aufrecht erhalten. Auch dazu können Wege wie Telefonkonferenzen genutzt werden. Wenn Mitgliederversammlungen durchgeführt werden, muss streng auf die Hygiene geachtet werden (s.u.)
  • Wir empfehlen älteren Genossinnen und Genossen sowie GenossInnen mit Vorerkrankungen nach eigenem Ermessen soweit wie möglich die Öffentlichkeit zu meiden und vorerst nicht an Parteiterminen teilzunehmen. Wir bitten die Parteigruppen, Kontakt zu den GenossInnen aufzunehmen und wenn nötig Hilfe zu organisieren.
  • Wer Erkältungssymptome spürt, bleibt zu Hause und nimmt Kontakt zum Arzt auf.
  • Im Falle einer Infektion informiert bitte die Parteigliederungen in denen ihr euch ggf. bewegt habt.
  • Bei notwendigen Parteiterminen oder der Entscheidung von Grundorganisationen ihre Gruppenabende weiter durchzuführen sind folgende Maßnahmen zu beachten:

  1. Kein Körperkontakt wie Händeschütteln oder Umarmen
  2. Häufiges und langes Händewaschen, ggf. Desinfizieren
  3. Abstand halten (auch beim Sitzen zum Beispiel durch freigelassene Stühle)
  4. Niesen und Husten in die Armbeuge

Mit kommunistischem Gruß,

Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Vorherige

DKP zur Corona-Pandemie

DKP Bottrop begrüßt Urteil gegen Kokerei

Nächste

Das könnte sie auch interessieren