Ihre Unterstützungsunterschrift für eine kommunistische Bundestagskandidatur!

Damit die DKP bei den Bundestagswahlen 2021 in elf Bundesländern eine Landesliste aufstellen darf, benötigen wir Unterstützungsunterschriften. Mit Ihrer Unterschrift ermöglichen Sie die Kandidatur, unabhängig von Ihrer endgültigen Wahlentscheidung. Sie müssen wahlberechtigt sein, also wohnhaft im jeweiligen Bundesland und volljährig. Mecklenburg-Vorpommern und volljährig.

Schritt 1
Formular herunterladen und beidseitig ausdrucken oder eine E-Mail an die DKP in Ihrem Bundesland senden und die gewünschte Anzahl an Formularen bestellen. Gerne schicken wir Ihnen genügend Formulare für Veranstaltungen oder den Bekanntenkreis zu.

Schritt 2
Name, Anschrift und Geburtsdatum in Druckbuchstaben eintragen, anschließend unterschreiben. Der untere Teil bleibt unausgefüllt.

Schritt 3
Die ausgefüllten Formulare bis zum 30.06.2021 bei der nächsten DKP-Ortsgruppe einreichen oder per Post an die DKP ihres Bundeslands schicken (Postadressen finden Sie hier)

Wir bedanken uns!


Baden-Württemberg

Bitte einsenden an: DKP Baden-Württemberg, Böblingerstr. 105, 70199 Stuttgart

Bayern

Bitte einsenden an: DKP Nordbayern, Reichstraße 8, 90408 Nürnberg

Berlin

Bitte einsenden an: DKP Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Brandenburg

Bitte einsenden an: DKP Brandenburg, Carl-Reichstein-Straße 2, 14770 Brandenburg

Hamburg

Bitte einsenden an: DKP Hamburg, Lindenallee 72, 20259 Hamburg

Hessen

Bitte einsenden an: DKP Hessen, Hansteinstraße 4, 60318 Frankfurt/M.

Mecklenburg-Vorpommern

Bitte einsenden an: DKP Mecklenburg-Vorpommern, Sarnowstraße 31, 18435 Stralsund

Nordrhein-Westfalen

Bitte einsenden an: DKP in NRW, Hoffnungstraße 18, 45127 Essen

Sachsen

Bitte einsenden an: DKP Sachsen, c/o Andreas Koch, Elsteraue 112, 01917 Kamenz

Schleswig-Holstein

Bitte einsenden an: DKP Schleswig-Holstein, c/o Thorsten Lünzmann, Islandring 2, 23669 Timmendorfer Strand

Vorherige

Podcast: Der Tarifabschluss im Öffentlichen Dienst – eine Bewertung

Pro Potsdam muss soziale Verantwortung übernehmen – das heißt: Mieten senken!

Nächste