Israelische Bomben

Bei einem erneuten israelischen Luftangriff auf den Süden Syriens wurden in der vergangenen Woche fünf Menschen getötet. Bei den Opfern handele es sich um Zivilisten, meldete das syrische Staatsfernsehen. Die israelische Armee erklärte, sie habe einen Wagen angegriffen, der zu der Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad gehört habe. Diese sei angeblich für Raketenangriffe auf Israel am Vortag verantwortlich. Israel hatte den Süden Syriens bereits am vorangegangenen Donnerstag angegriffen. Dabei sei ein Soldat ums Leben gekommen, als eine Armeestellung bombardiert wurde, meldete die Agentur SANA am Freitag unter Berufung auf das Militär. Sieben weitere Armeeangehörige wurden verletzt. An der Grenze ließ Israel Panzer und schweres Gerät auffahren.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Israelische Bomben", UZ vom 28. August 2015



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

    Vorherige

    SuE: Wiederaufnahme der Streiks Anfang Oktober

    Anzeigen 36/2015

    Nächste