Nicht überrascht

P. Dornbruch, per E-Mail

Zu „Terroristische Einzeltäter, wohin man schaut“, UZ vom 21. Februar
Das Kernproblem ist so alt wie die Geschichte der BRD, also seit ihrer Gründung. So bin ich über die heutigen negativen Erscheinungen nicht überrascht, denn: Mit der Gründung beider deutschen Staaten im Jahre 1949 (BRD und DDR) entwickelte sich die Gegensätzlichkeit (…). Schon sehr bald griff die junge BRD nachweislich auf „bewährtes Personal“ der braunen Vergangenheit zurück. Es gab faktisch keinen Bereich, in dem nicht eine Etablierung alter Nazis erfolgte. Geheimdienste, Polizei und Militär, Justiz, Innen- und Außenpolitik, Wirtschaft und Finanzen, Presse, Rundfunk und Bildungs-„Wirtschaft“ waren von ehemaligen Amtsträgern der braunen Diktatur durchdrungen (…). So habe auch ich seit 30 Jahren die Tiefen dieses Systems, trotz aller Versprechen (zum Beispiel „blühende Landschaften“) zu erdulden. Der zur Worthülse verkommene Begriff „Neoliberalismus“ ist mindestens seit dem 2. Weltkrieg maßgebendes Prinzip in der BRD und seit 30 Jahren gültig für Gesamtdeutschland.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nicht überrascht", UZ vom 28. Februar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

Vorherige

Schwierige Aufgabe

Ein Witz namens Wander

Nächste