Nicht willkommen

Nicht willkommen – Mitglieder der Friedensinitiative Münster, von Pax Christi, der Friedenskooperative Münster und der DKP zeigten dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron am 28. Mai, was sie von ihm halten. Der Kriegstreiber weilte an dem Tag in Münster, um den Internationalen Preis des Westfälischen Friedens entgegenzunehmen. Sein Kommentar: „Einen Friedenspreis in einer Zeit des Krieges verliehen zu kommen, erschien mir wie ein Paradox.“ Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen, außer: Wo er recht hat, hat er recht.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nicht willkommen", UZ vom 7. Juni 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flagge.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit