Der Kriegskurs der Regierung lässt sich nur gemeinsam stoppen

Noch ist Zeit, umzukehren

Rund um Ostern finden im ganzen Land die traditionellen Ostermärsche der Friedensbewegung statt. Stell dir vor, es reihen sich die Bauern mit ihren Traktoren, Schulklassen, Krankenhauspersonal und weitere Teile von Belegschaften ein. Nein, da sind wir noch nicht. Angesichts der Kriegstreiberei der deutschen Bundesregierung, ihrer Angriffe auf die sozialen Belange der Menschen im Land und ihren Rufen, das Gesundheits- und Bildungswesen „kriegstüchtig“ zu machen, ist der Gedanke aber gar nicht so abwegig. Wir dokumentieren auf dieser Seite Aufrufe der „Handwerker für den Frieden“ gegen Taurus-Lieferungen an die Ukraine, von Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern für Friedensfähigkeit statt „Kriegstüchtigkeit“ sowie einen Aufruf der DKP zu den Ostermärschen. Es gilt, die nächsten Tage zu nutzen, um für die Friedensaktionen zu Ostern und darüber hinaus zu mobilisieren. Denn noch ist Zeit, um die ­Eskalation zu stoppen.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher laden wir Sie ein, die UZ als Wochenzeitung oder in der digitalen Vollversion 6 Wochen kostenlos und unverbindlich zu testen. Sie können danach entscheiden, ob Sie die UZ abonnieren möchten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Noch ist Zeit, umzukehren", UZ vom 22. März 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit