Zu „Wer ist die Hamas?“, UZ vom 3. November

Offensive Diskussion

Mathis Roberts, per E-Mail

Es ist lobenswert, dass Karin Leukefeld diesen Beitrag geschrieben hat und die UZ ihn veröffentlicht. Das ist genau die Art von offensiver Diskussion, die wir trotz (oder gerade wegen) der massiven Verschärfung der Repressionsmaßnahmen jetzt führen und propagieren müssen. Wir dürfen nicht in das Narrativ verfallen, es handele sich um einen „religiösen Konflikt“ oder um einen Kampf zwischen zwei „bösen“ Akteuren. Wir sollen uns keine Formulierungen wie „Gewaltspirale“ oder gar „Zivilisten auf beiden Seiten sind die Leidtragenden“ zu eigen machen. Dies täuscht nur über die wahre Natur dieses Kampfes hinweg. Die Ursache der Gewalt ist die Besatzung und die Apartheid – sie sind die Verkörperung der Gewalt. Solange sie nicht beseitigt sind, wird und kann es keinen Frieden geben.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Offensive Diskussion", UZ vom 17. November 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]

    Das könnte Sie auch interessieren

    Unsere Zeit