Veranstaltungen zum Antikriegstag 2022

MO • 29. August

Köln: Podiumsdiskussion, Anmeldung nötig unter: koeln@dgb.de, DGB-Haus, 18 Uhr

MI • 31. August

Bad Fallingbostel: Demo, Rathaus, 16 Uhr
Nürnberg: Besuch des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes, Straßenbahnhaltestelle Luitpoldhain, 15.30 Uhr

DO • 1. September

Aalen: Kundgebung, Marktbrunnen, 17 Uhr
Albstadt: Gedenkveranstaltung, Festhalle, 18.30 Uhr
Aschaffenburg: Stolperstein-Führung, Tourist-Information an der Stadthalle, 18 Uhr
Aurich: Mahnveranstaltung, Panzergrabendenkmal, 18 Uhr
Bad Hersfeld: Vortrag „Der Überfall auf Polen und die Anfänge deutscher Besatzungspolitik“ mit Markus Roth (Fritz-Bauer-Institut), Buchcafé, 18 Uhr
Bad Kreuznach: Mahnwache, Salinenplatz, 17 Uhr
Bamberg: Kundgebung, Gabelmannbrunnen am Grünen Markt, 11 Uhr
Barsinghausen: Kundgebung, Kriegerdenkmal am Waldfriedhof, 19 Uhr
Bergisch Gladbach: Kundgebung, Hauptstraße/Ecke Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße, 16 Uhr
Berlin: Radkorso, Bundesministerium der Verteidigung, 17 Uhr. Kundgebung, Neue Wache (Unter den Linden 4), 18 Uhr
Böblingen: Vortrag und Diskussion „Ausgrenzung–Raub–Vernichtung. NS-Akteure und ‚Volksgemeinschaft‘ gegen die Juden in Württemberg und Hohenzollern – 1933 bis 1945“ mit Heinz Högerle (Mitherausgeber und Autor des gleichnamigen Forschungsprojektes), Arbeiterzentrum, 18 Uhr
Bochum: Vortrag und Diskussion „Verteidigung ohne Waffen – Alternativen zur Aufrüstung“ mit Christine Schweitzer (Geschäftsführerin des BSV), LutherLAB (Alte Bahnhofstraße 166), 19.30 Uhr
Bonn: Mahnwache, Friedensplatz, 18 Uhr
Bremen: Kundgebung, Marktplatz, 17 Uhr
Bremerhaven: Demo, Marineoperationsschule (Elbestraße), 18 Uhr
Delmenhorst: Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung, Katholischer Friedhof, 17 Uhr
Dortmund: Gedenkveranstaltung, Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, 17 Uhr
Duisburg: Gedenkveranstaltung, Kulturkirche Liebfrauen, 17 Uhr
Düsseldorf: Kundgebung, Hauptbahnhof, 17 Uhr. Vortrag und Diskussion „Für den Frieden“, DGB-Haus, 19 Uhr
Erbach: Kundgebung, Schlossplatz, 19 Uhr
Erlangen: Kundgebung, Rathausplatz, 17 Uhr
Essen: Gedenkveranstaltung, Gewerkschaftshaus, 17 Uhr
Esslingen: Kundgebung, Nikolauskapelle, 17 Uhr
Esterwegen: Mahn- und Gedenkveranstaltung, KZ-Begräbnisstätte in Esterwegen, 18 Uhr
Fellbach: Gedenkveranstaltung, Friedensbaum (Schillerstraße 26), 18 Uhr
Frankfurt am Main: Kundgebung, Gallusanlage, 17 Uhr
Gelsenkirchen: Gedenkveranstaltung, Platz der alten Synagoge, 16 Uhr
Göttingen: Kundgebung, Altes Rathaus, 17 Uhr
Halle: Friedenslauf und Kundgebung, Saalepromenade, 17 Uhr
Hamburg: Kranzniederlegung, Mahnmal der Opfer des Faschismus in der Talstraße (Ohlsdorf), 10 Uhr. Kundgebung, Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 62, 16 Uhr. Demo, Hachmannplatz, 17 Uhr. Diskussion „Frieden schaffen nur mit Waffen?“, Gewerkschaftshaus, 18 Uhr
Hannover: Gedenkverstaltung, Aegidienkirche, 15 Uhr. Gedenkveranstaltung, Ehrenfriedhof Maschsee-Nordufer, 16 Uhr
Hattingen: Kranzniederlegung, Ehrenfriedhof im Ludwigstal, 17 Uhr
Heilbronn: Gedenkstunde, Rathaus, 18 Uhr
Heppenheim: Kundgebung, Erinnerungsstätte Tonwerk, 18 Uhr
Herford: Kundgebung, Alter Markt, 16 Uhr
Hildesheim: Gedenkveranstaltung, Martin-Luther-Kirche, 16 Uhr
Karlsruhe: Kundgebung, Schlossplatz, 17 Uhr
Kassel: Demo, Friedrichsplatz, 16.30 Uhr
Koblenz: Gedenkveranstaltung mit Microphone Mafia und Joram Bejarano (Sohn von Esther Bejarano), Esther-Bejarano-Straße, 18 Uhr
Ladenburg: Texte, Chansons und Musik der zwanziger Jahre mit Frank Dittmer (Text und Gesang) und Johannes Gahl (Klavier), Domhof des Kunstvereins Ladenburg (Hauptstraße 77), 20 Uhr
Lehrte: Kundgebung, Matthäuskirche, 18.30 Uhr
Leipzig: Kranzniederlegung, Ostfriedhof, 17 Uhr. Demo, Wilhelm-Leuschner-Platz, 18 Uhr
Löhne: Kundgebung, Holzkreuz auf dem Spatzenberg, 17.30 Uhr
Lübeck: Vortrag „Der Ukraine-Krieg – eine Zeitenwende“ mit Jörg Kronauer, Diele (Mengstraße 41), 19 Uhr
Lüchow: Demo, Gildehaus, 17 Uhr
Ludwigsburg: Gedenkveranstaltung, Ev. Friedenskirche, 18 Uhr
Lüneburg: Kundgebung, Marktplatz, 17 Uhr
Mannheim: Kundgebung, Paradeplatz, 17 Uhr
Moosburg: Mahnmal für die Opfer des Faschismus, Gedenkstätte STALAG VII A, 18 Uhr
Mülheim an der Ruhr:
Gedenkveranstaltung, Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus (Luisental), 11 Uhr
München: Vortrag „Atomkriegsgefahr“ mit Reiner Braun (ipb Berlin), EineWeltHaus, 19.30 Uhr
Münster: Kranzniederlegung, Am Zwinger, 17 Uhr
Neumünster: Kranzniederlegung, Gedenkstein im Rencks-Park, 18 Uhr
Nienburg: Kundgebung, Susanna-Abraham-Platz, 17 Uhr
Nordenham: Gedenkveranstaltung, Friedensbaum (An der Gate 9), 18 Uhr
Nürnberg: Demo, Rosa-Luxemburg-Platz, 18 Uhr
Oberhausen: Gedenkveranstaltung, Gedenkhalle Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, 14 Uhr
Osnabrück: Demo, Historisches Rathaus, 18 Uhr
Pforzheim: Gedenkveranstaltung, Hauptfriedhof, 17 Uhr
Regensburg: Demo, Neupfarrplatz, 18 Uhr
Salzgitter: Gedenkveranstaltung, Friedhof Jammertal, 17 Uhr
Schweinfurt: Poetry Slam Open Air „Krieg und Frieden“, Innenstadt, 19 Uhr
Siegen: Lesung, Siegerlandhalle, 17 Uhr
Sigmaringen: Gedenkveranstaltung, Schloss Krauchenwies, 18 Uhr
Stuttgart: Gedenkfeier und Kranzniederlegung, Stauffenbergplatz, 17 Uhr
Sulzbach-Rosenberg: Kranzniederlegung, Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, 17.30 Uhr
Tübingen: Mahnwache, Holzmarkt, 16.30 Uhr
Villingen-Schwenningen: Gedenkstunde, Geschwister-Scholl-Platz, 18.30 Uhr
Wilhelmshaven: Mahnveranstaltung mit Kranzniederlegung, Wilhelm-Krökel-Platz, 18.15 Uhr
Witten: Mahn- und Gedenkveranstaltung, Rathausplatz, 17 Uhr
Wolfenbüttel: Gedenkveranstaltung, Hauptfriedhof, 17 Uhr
Worms: Gedenkveranstaltung, Mahnmal für die Opfer des Faschismus, 18 Uhr
Wuppertal: Musikalische Lesung, City-Kirche Elberfeld, 19.30 Uhr

FR • 2. September

Elmshorn: Diskussionsveranstaltung „Waffenstillstand und Frieden für die Ukranie“ mit Dr. Horst Leps (Sozialwissenschaftler), Stiftskirche, 19 Uhr
Flensburg: Kundgebung, Südermarkt, 11 Uhr
Kiel: Vortrag und Diskussion „Der Ukraine-Krieg – eine Zeitenwende?“ mit Jörg Kronauer, Gewerkschaftshaus, 18 Uhr
Münster: Vortrag und Diskussion „Deutschland zwischen Sozial- und Rüstungsstaat“ mit Prof. Dr. Christoph Butterwegge (Politikwissenschaftler und Armutsforscher) und Felix Oekentorp (Landessprecher der DFG-VK), Ev. Studierendengemeinde (Breul 43), 19 Uhr

SA • 3. September

Duisburg: Demo, Hauptbahnhof, 13 Uhr
Neuwied: Kundgebung mit Microphone Mafia und Joram Bejarano (Sohn von Esther Bejarano), Luisenplatz, 15 Uhr
Schloß Holte-Stukenbrock: Mahn- und Gedenkveranstaltung „Blumen für Stukenbrock“, Ehrenfriedhof sowjetischer Kriegstoter, 15 Uhr
Schwäbisch Hall: Kundgebung „Die Waffen nieder! Abrüsten statt Aufrüsten“ mit Tobias Pflüger (IMI Tübingen), Milchmarkt, 11 Uhr

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher laden wir Sie ein, die UZ als Wochenzeitung oder in der digitalen Vollversion 6 Wochen kostenlos und unverbindlich zu testen. Sie können danach entscheiden, ob Sie die UZ abonnieren möchten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Veranstaltungen zum Antikriegstag 2022", UZ vom 26. August 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flagge.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit