Online-Aktionstage der Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“

Virtuelles Friedenscamp

Auch das Friedenscamp der Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“ muss in diesem Jahr virtuell stattfinden. Ab dem 8. Juli gibt es jeden Abend von etwa 18 bis 22 Uhr Vorträge und Diskussionsrunden. Am 11. Juli finden eine abschließende Online-Aktionskonferenz und ab 18 Uhr ein Online-Konzert statt.

Freitag, 10.  Juli, 18 Uhr: Gesprächsrunde, „Feministische Alternativen zu Corona, Klassismus und Militarismus“, mit Gunda Weidmüller (Hamburger Friedensforum) und Kristine Karch (No to War – No to NATO)

19.30 Uhr: Gesprächsrunde, „Militärbasen und Drohnen in der militärischen Globalstrategie besonders der USA und der NATO“, mit Reiner Braun (IPB) und Dave Webb (Campaign for Nuclear Disarmament)

Samstag, 11. Juli, 14 Uhr: Aktionskonferenz zur Vorbereitung von Protestaktionen im September in Berlin,
Anmeldung unter info@ramstein-kampagne.eu.

18 Uhr: Konzert mit Diether Dehm, Glücksgriff und Kilez More u. a.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Virtuelles Friedenscamp", UZ vom 5. Juni 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

Vorherige

„Sanktionen sind mörderisch“

Richtige Richtung?

Nächste

Das könnte sie auch interessieren