Betr.: „Revolutionäre Matrosen“, UZ vom 23. Juni

Begrüßenswert

Von Peter Balnat, Bremerhaven

Mit Interesse habe ich den UZ-Artikel am 23. Juni 2017 über die revolutionären Matrosen in Wilhemshaven gelesen sowie den Leserbrief des Genossen Michael Clemens dazu. Zu einer Zeit, in der wieder Angriffskriege des Aggressors NATO unter Kriegsministerin Ursula von der Leyen von Wilhelmshaven aus gestartet werden sollen, ist die Initiative der Fraktion der Partei „Die Linke“ begrüßenswert, Straßen oder Plätze gerade in Wilhelmshaven nach Albin Köbis und Max Reichpietsch zu benennen. Die Post des Friedensstaates DDR ehrte Max Reichpietsch mit einer Briefmarke: Die Post des NATO-Aggressors BRD hat das nicht nötig. Bringt der Rüstungsindustrie ja auch keinen Nutzen!

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Begrüßenswert", UZ vom 14. Juli 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Leere Hülle ohne Inhalt?

    Bundestagswahl 2017

    Nächste