Böller von der Polizei

Im niedersächsischen Einbeck beschlagnahmte die Polizei osteuropäische Sprengkörper mit massiver Sprengkraft von militanten Rechtsextremen. Kurze Zeit später gab sie die Böller den als „Gefährdern rechts“ eingestuften Personen zurück. Diese sprengten damit den Briefkasten einer antifaschistisch engagierten Frau im Ort. Die mutmaßlichen Täter konnte die Polizei schnell ermitteln, da sich einer der Täter beim Anschlag selbst stark verletzt hatte.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Böller von der Polizei", UZ vom 10. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

Pannenminister

Kampfdrohnen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren