FARC übergeben Waffen

Die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) haben nach eigenen Angaben 30 Prozent ihrer Waffen an Vertreter der UNO übergeben. „Das ist der Anfang vom Ende unserer Entwaffnung“, sagte ihr Kommandeur Rodrigo Londoño „Timoschenko“.

Die entwaffneten Kämpfer sollen gemäß dem Friedensabkommen mit der Regierung in das zivile Leben zurückkehren.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"FARC übergeben Waffen", UZ vom 16. Juni 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]